B-Mo/Ho, Vorbericht

SG Züsch - SV Leiwen-Köwerich

21. Oktober 2021, 14:31 Uhr

Nach der Niederlage gegen die SG Niederkell will der SV Leiwen gegen Züsch die nächsten Punkte verbuchen. Foto: Archiv

Zwischen der SG Züsch und dem SV Leiwen-Köwerich kommt es an diesem Wochenende zum Duell zweier Tabellennachbarn. Im erst dritten Spiel der laufenden Saison auf eigenem Rasen will die SGZ dabei den Heimvorteil nutzen.

Die Tabellennachbarn aus Züsch und Leiwen trennen aktuell nur drei Punkte. Ein Abstand, der in den letzten Wochen zunehmend schmolz. Grund dafür sind die Leistungen beider Vereine: Während der SV Leiwen-Köwerich in den vergangenen drei Partien sechs Punkte verbuchte, sind es bei der SG Züsch nur drei aus den letzten vier Spielen. Seit dem ersten spielfreien Wochenende sind die Züscher komplett aus dem Tritt gekommen. Zwar sicherte man sich bei Pluwig II noch einen knappen 1:0-Sieg, doch in der Folgewoche setzte es gegen das damalige Schlusslicht Ruwertal II eine 1:5-Niederlage. Zuletzt reichte es auch gegen Gutweiler (0:3) nicht zu einem Punktgewinn. So verspielte die SGZ die gute Ausgangslage nach dem starken Saisonstart und muss nun ein weiteres Abrutschen befürchten. Noch steht man auf einem gefestigten achten Platz, doch eine Niederlage gegen den SVL gefährdet diese Position. Kay Hamm, Coach der Züscher, will insbesondere mit Blick auf die kommenden Wochen Zählbares verbuchen: „Wir wissen, was auf uns zukommt. Es treffen aus meiner Sicht zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander. Wir wollen unbedingt was holen, denn danach warten mit Schweich und Niederkell zwei starke Gegner. Wir spielen nach vielen Wochen endlich wieder zuhause und wollen die Punkte in Hermeskeil halten.“ Für den SVL, der am letzten Wochenende gegen die SG Niederkell chancenlos blieb, sich in der zweiten Hälfte aber bissiger zeigte, bietet sich die Chance mit dem Tabellenmittelfeld auf Tuchfühlung zu gehen. Eine Möglichkeit, die Leiwens Trainer Sebastian Loewen nutzen möchte und deshalb eine konzentrierte Leistung verlangt: „Wir müssen den gleichen Einsatz wie in der zweiten Halbzeit gegen Mandern zeigen. Züsch hat ein Heimspiel und wird auch Einsatz zeigen. Ich denke, es treffen zwei Mannschaften auf Augenhöhe aufeinander. Da müssen wir von der ersten Minute an voll da sein.“
Das bisher einzige Duell zwischen der ersten Garde der Leiwener und der Spielgemeinschaft aus Züsch-Hermeskeil entschied der SVL vor einem Jahr mit 2:0 für sich. Hingegen spricht eine andere Bilanz für die SGZ, denn man entschied bisher beide Heimspiele dieser Saison für sich.
Hermeskeil, So., 24.10., 14.30h

Kommentieren