Bezirksliga, Vorbericht

SG Arzfeld – SG Baustert

09. Dezember 2021, 16:36 Uhr

Jan Mayers (in rot) und die SG Arzfeld wollen die letzte Partie des Jahres gegen die SG Baustert nutzen, um sich mit einem vollen Erfolg auf Rang drei vorzuarbeiten. Foto: Archiv

Nach der seitens von Rot-Weiss Wittlich ins neue Jahr verlegten Partie der Vorwoche unternimmt die SG Arzfeld einen neuerlichen Versuch, mit einem vollen Erfolg das alte Jahr versöhnlich ausklingen zu lassen.

Gegner Baustert kommt trotz acht Spielen in Folge ohne Sieg nicht als freiwilliger Punktelieferant in die Westeifel. Coach Thorsten Schmitz wollte die Dinge, die beim Gastspiel gegen Geisfeld nicht funktionierten (0:4), exklusiv in den Trainingseinheiten dieser Woche analysieren und konkretisieren. „Wir hoffen darauf, dass wir diese Woche eine gute Trainingsbeteiligung haben, um gewisse Dinge noch mal korrigieren zu können. Es geht darum, die Kompaktheit wieder auf den Platz zu bekommen, weil wir zuletzt die einfachsten Dinge nicht umsetzt haben. Die Leistung muss einfach wieder stimmen.“ Mit Martin Esch, der wieder ein Thema ist und Tobias Pauls, der eine Zerrung auskuriert hat, kehren zwei Offensivspieler in den Kader der SG BOB zurück. Die Arzfelder gehen als klarer Favorit ins letzte Spiel des Jahres, müssen aber nach wie vor auf Joschka Trenz, Florian Arens und Marius Lempges verletzungsbedingt verzichten. Soll das angestrebte Nahziel, als Dritter über die weihnachtliche Ziellinie zu gehen, erreicht werden, sollte das Team von Spielertrainer Andreas Theis zwingend einen Dreier einfahren. Im Hinspiel gewann der Tabellenfünfte Mitte August mit 2:1.
Arzfeld, Samstag, 11.12., 17.00h

Kommentieren