C-Mo-Ho, Vorberichte

Farschweiler will Gusenburger Serie stoppen

15. Oktober 2020, 00:00 Uhr

Björn Kronberger (in schwarz) und die SG Gusenburg sind noch immer Spitzenreiter in der C-Mo-Ho. Doch das Gastspiel in Farschweiler wird am Sonntag zum Charaktertest.

Es wird zur Sache gehen am siebten Spieltag der Kreisliga C Mosel/Hochwald. Während in Schöndorf das Kellerduell zwischen dem FCS und der Reinsfelder Reserve steigt, gastiert Spitzenreiter SG Gusenburg in Farschweiler. Dort wird jede Menge Brisanz im Spiel sein, denn die Gäste haben etwas zu verlieren. Die Verantwortlichen in Farschweiler machen keinen Hehl daraus, Gusenburg von der Tabellenspitze verdängen zu wollen. Der Tabellenzweite aus Beuren darf sich nach der anstrengenden Nachholpartie am Mittwoch in Damflos gegen die SG Hermeskeil genüsslich zurücklehnen und hat spielfrei.

SV Farschweiler – SG Gusenburg

Das Derby in Farschweiler wird die Richtung vorgeben, wie sich das Geschehen in der Liga entwickeln könnte. Bleibt Gusenburg an der Tabellenspitze oder reißt die Serie? Ist Farschweiler in der Lage, den vierten Sieg im fünften Spiel einzufahren? Fragen, die am Sonntag ab 14.30 Uhr beantwortet werden dürften. Die Gastgeber sind trotz ihrer recht erfolgreichen Spiele zuletzt nur Außenseiter. Denn Gusenburg hat eine recht durchschlagskräftige Offensive und steht hinten relativ stabil. In Coronazeiten ist derweil auch wichtig, dass die Zuschauerzahlen nicht in den Keller sacken. Zuletzt besuchten 173 zahlende Zuschauer das Derby gegen den TuS Reisnfeld II. Trainer Michael Weber will an seiner zuletzt erfolgsverwöhnten Formation festhalten. „Die Jungs sind gut drauf und wollen nachweisen, dass sie auch bei guten ersten Mannschaften bestehen können. Ich gehe davon aus, dass es ein typisches Sechs-Punkte-Spiel sein wird. Denn für beide steht enorm viel auf dem Spiel.“ Bei einem Sieg kann die Weber-Elf die Konkurrenz auf Abstand halten, doch es „wird ein schweres Spiel“. Die Gäste werden in Bestbesetzung nach Farschweiler reisen.
Farschweiler, Sonntag, 18.10., 14.30h

I






Kommentieren