23.09.2017

Vorbericht, Kreisliga C-Saar: Duell der Spitzenteams

SV Ayl empfängt den SV Wasserliesch II

Voller Einsatz spitzelt der Wasserliescher Eric Jakoby (rechts) den Ball an Kirfs Sven Skiba vorbei. Der SVW gastiert beim Tabellenzweiten SV Ayl. Foto: Archiv

Der siebte Spieltag beglückt die Fußballfans mit dem Spitzenspiel zwischen dem SV Ayl und dem SV Wasserliesch II. Im Duell zweier ungeschlagener Teams wird der SVA auf seine starke Offensivabteilung um Torjäger Stefan Kassing setzen, die bislang 29 Mal netzte. Aber auch der SV Wasserliesch hat mit 20 erzielten Toren alles andere als einen harmlosen Angriff. 

Mit dem SV Ayl und dem SV Wasserliesch II treffen zwei Titelfavoriten aufeinander, die bisher den Vorschusslorbeeren gerecht wurden. Vor dem siebten Spieltag sind beide Teams ungeschlagen, der SVW sogar noch ohne Punktverlust. Zusammengerechnet kommen Ayl und Wasserliesch auf ein Torverhältnis von 49:11 bei nur neun Spielen. Vor dem Spitzenspiel trifft der SVW am Donnerstag auf den FC Könen II. Auch der SV Ayl kämpfte zum Saisonauftakt mit ungewöhnlichen Spielzeiten: Durch Spielverlegungen, spielfreie Wochenenden und anderem fehlte dem SVA der gewöhnte Ablauf. Laut Trainer Dietmar Hürter ist man deshalb froh, dass in den kommenden Wochen alles nach Plan läuft: „Wir sind jetzt nach den ersten paar Wochen endlich in unserem Rhythmus.“ In Wasserliesch sieht Hürter eine „junge und taktisch gut geschulte Mannschaft“. Dennoch glauben die Ayler fest an den Aufstieg: „Es zählt nur ein Sieg. Wir sind der Favorit in der Klasse und wollen aufsteigen. Wir müssen unbedingt gewinnen. Ich freue mich schon auf das Spiel.“ Momentan buhlen Tawern, Serrig, Wasserliesch und unter Umständen auch Kirf um die Führungspositionen, doch am Saisonende sieht Hürter nur drei Mannschaften oben: „Ich rechne damit, dass am Ende Tawern, Wasserliesch und wir oben stehen werden. Dahinter wird es ein breites Mittelfeld geben und drei, vier Teams, die um den Abstieg spielen.“ Der SV Ayl geht als Favorit in die Partie, doch die Wasserliescher bewiesen, dass sie in dieser Spielzeit für eine Sensation sorgen könnten. Das Potenzial ist bei der Mannschaft von Jens Schumacher allemal vorhanden. Gelingt gegen den SVA die Überraschung, würde man einem Mitfavoriten wichtige Punkte stehlen. Dafür muss man die Ayler Offensive stoppen.
Ayl, So., 24.9., 14.30h

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Ayl

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SV Wasserliesch/Oberbill. II

Noch keine Aufstellung angelegt.