„Jeder Punkt zählt“

Ralf Reger – SV Ayl

15. Oktober 2020, 00:00 Uhr

Nach drei Niederlagen in Folge will der SV Ayl endlich wieder etwas Zählbares einfahren. Dabei erwartet Trainer Ralf Reger bei der Auswärtsfahrt nach Oberemmel nicht unbedingt einen fußballerischen Leckerbissen.

11ER: Hallo Herr Reger, nach einem guten Saisonstart konnte Ihr Team in den vergangenen drei Spielen keine Punkte verbuchen. Wie haben Sie die Niederlagen rückblickend wahrgenommen?
Ralf Reger: Gegen Franzenheim haben wir die erste Halbzeit verschlafen und am Ende durch einen Fehler verloren. Irsch war uns einfach eine Hausnummer zu groß. Da hatten wir keine Chance. Gegen Mariahof hat nun die Mannschaft mit dem größeren Willen gewonnen.

11ER: Sie waren gegen Mariahof also nicht mit der Leistung Ihrer Mannschaft zufrieden?
Ralf Reger: Wir haben eigentlich gar nicht versucht, Fußball zu spielen. Jeden Ball den wir bekommen haben, wollten wir sofort wieder loswerden. Ich glaube nach dem Spiel gegen Irsch, waren haben die Jungs sich nicht so viel zugetraut. Wir haben das in der Halbzeitpause angesprochen. Nach dem verschossenen Elfmeter und dem 0:2 sind die Köpfe aber nach unten gegangen und das Spiel gelaufen.

11ER: Wer übernimmt in Ihrer Mannschaft in solchen Situationen Verantwortung?
Ralf Reger: Unser Kapitän Florian Baack, Simon Fell oder Daniel Franzen. Sie sind schon sehr engagiert.

11ER: Setzt man sich als Mannschaft das Ziel Klassenerhalt sind Sieg gegen Aufsteiger fest eingeplant. Was haben Sie sich für das Spiel gegen Wiltingen vorgenommen?
Ralf Reger: Nach drei Niederlagen in Folge wollen wir zumindest punkten. Es könnte für uns bis zum Ende eng werden, da zählt jeder Punkt gegen den Abstieg. Wir haben einen dünnen Kader, aber momentan geht es personell noch, obwohl wir oft arbeitsbedingte Ausfälle haben. Das müssen wir nutzen und möglichst viele Punkte einfahren.

11ER: Wie schätzen Sie die SG Wiltingen ein?
Ralf Reger: Wiltingen ist keine schlechte Mannschaft. Ich habe sie mal vor eine paar Jahren trainiert und ein paar Spieler sind noch dabei. Wir wollen versuchen, sie nicht ins Spiel kommen zu lassen und wieder Fußball spielen. Wiltingen will bestimmt im Heimspiel punkten. Es wird also spannend. Nicht unbedingt schön, aber spannend.

Kommentieren