14.04.2018

Vorbericht, Kreisliga B-Mo/Ho: Revanche auf der Heide?

Ehranger Reserve empfängt siegreiche Keller

Nach zwei Niederlagen ist die Ehranger Reserve in dieser Woche gleich doppelt gefordert. Gegen Hermeskeil und Kell wird es auch auf die Defensive ankommen. Foto:Archiv

Gelb-Rote Karte und Torwartfehler – der erste Auftritt der SG Ehrang/Pfalzel II gegen den SV Kell verlief alles andere als gut. Im Rückspiel bekommt die Thömmes-Elf nun die Chance, sich für die 1:6-Pleite zu revanchieren. Nach zwei Niederlagen in Folge liegt das Momentum aber auf Seiten der Keller, die unter Trainer Bernhard Roth noch ungeschlagen sind.

Dass sich aufgrund der Tabellenkonstellation in der B-Mo/Ho nur schwer Prognosen stellen lassen, zeigt sich wöchentlich. Während Ehrang auf Rang vier die vergangenen zwei Partien verlor, gewann der SV Kell in beeindruckender Manier. Vier Tore schoss die Mannschaft gegen den Tabellenzweiten aus Mandern, gegen Züsch folgte beim 5:0 der nächste Galaauftritt. Im neuen Jahr scheint es dem Vorjahreszweiten endlich zu gelingen, die Verunsicherung des schwachen Saisonstarts abzuschütteln und Leistung zu bringen. So ist man – die Testspiele der Wintervorbereitung eingerechnet – unter dem neuen Coach Bernhard Roth seit acht Spielen ungeschlagen. Hält man diese Konstanz in den ausstehenden sechs Partien bei, findet man noch einen versöhnlichen Abschluss mit der Tabelle. Vor allem offensiv sind die Keller in Schwung gekommen, nachdem man sich gegen Mehring, Bekond und Hermeskeil die Punkte teilte. Die Ehranger Reserve sollte gewarnt sein, denn schon im Hinspiel kassierte man sechs Tore. Eine solche Vorstellung sollte sich die SGE nicht mehr erlauben, zumal immer noch die Chance besteht, mit guten Vorstellungen in den nächsten beiden Wochen weiter nach oben zu klettern. Zuletzt kriselte es jedoch bei der Thömmes-Elf. Nach einer verdienten Niederlage gegen Spitzenreiter Bekond verlor man auch gegen Pellingen. Obwohl man in der zweiten Halbzeit das Spiel kontrollierte, erzielte man nur einen Treffer. Gegen den SV Kell wird die Aufgabe, auf die Siegerstraße zurückzukehren, sicherlich nicht einfacher. Obwohl dem SVK neben den Langzeitverletzten Sascha Biewer und Jens Justinger auch Noir-Eddine Rasani mit einem Muskelfaserriss fehlen wird, sind die Gäste gut aufgestellt. Mit Mark Münker sorgte unlängst ein eingesprungener A-Jugend-Spieler für Aufsehen und traf gegen Züsch doppelt. Bei der taktischen Ausrichtung hält sich Trainer Bernhard Roth bedeckt: „Hierzu möchte ich mich nicht äußern, sonst ändert mein Trainerkollege und Freund Rudi Thömmes noch seine Taktik. Die zweite Mannschaft von Ehrang ist auf fast allen Positionen doppelt gut besetzt und mit Rudi Thömmes haben sie selbstverständlich einen hervorragenden Trainer, der die Mannschaft von Spiel zu Spiel immer neu motivieren kann.“ Nur so viel verrät Roth: „Wir werden uns nicht nach dem Gegner richten, sondern versuchen, unser Spiel dem Gegner aufzudrängen.“ Rudi Thömmes, Coach der Ehranger, nimmt die taktische Ausrichtung mit einem Augenzwinkern: „Wir müssen möglichst ein Tor schießen und keines bekommen.“ Fügt aber an: „Es hängt von den Spielern ab,
die zur Verfügung stehen. Unsere Erste hat momentan auch einen Engpass.“ So könnte Janik Lerch möglicherweise in die Erste rutschen. Verletzt fehlen Peter Wengler und Lukas Schiff, Roland Weiszenbacher fällt aufgrund eines Schichtdienstes aus.
Ehrang-Heide, So., 15.4., 12.30h

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SG Ehrang/Pfalzel II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SV Kell

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)