12.04.2019

Nachberichte, D-Klassen: Wahnsinnige Aufholjagd

Schöndorf II punktet gegen Kenn nach 0:4-Rückstand

FC Schöndorf II - TuS Kenn
4:4 (0:2)
Der TuS Kenn erzielte in der fünften Minute bereits die Führung durch Lukas Laux. 13 Minuten später erhöhte
Alexander Schumacher zum 2:0. Auch im zweiten Durchgang gab der Primus den Ton an und schraubte das Ergebnis nach zwei weiteren Laux-Treffern auf 4:0 (46., 60.). Der Tabellendritte aus Schöndorf gab sich jedoch nicht auf und kämpfte sich mit einer starken Leistung zurück ins Spiel. Kevin Zimmer glückte der Anschlusstreffer (68.). Ein Tor von Benjamin Schreiner (72.) und ein Eigentor (78.) stellten das Ergebnis auf 3:4. In der Schlussminute glückte Schreiner schließlich noch der Ausgleich. 


SG Waldweiler II - SV Bekond II
1:0 (0:0)
Die Waldweiler-Reserve kletterte durch den Sieg gegen den SV Bekond II auf den zweiten Tabellenplatz vor. Nach einer torlosen und umkämpften ersten Halbzeit erzielte Christof Merz den einzigen Treffer des Tages (71.). Die punktgleichen Schöndorfer können im Nachholspiel noch vorbeiziehen. 

D-Saar: Tawern erkämpft sich weitere drei Punkte

SV Krettnach II - SV Tawern III
3:4 (0:2)
Um ein Haar hätte sich Spitzenreiter Tawern III einen Patzer bei der Krettnacher Reserve geleistet. Zunächst zeigte sich die Drittvertretung aber gewohnt souverän und kontrollierte auch in Niedermennig das Spielgeschehen. Patrick Pütz (26.) und Dennis Groß (39.) trafen zum 2:0-Pausenstand. Die Hausherren erwischten in Hälfte zwei allerdings den besseren Start und glichen durch Fabian Poltrock (65.) und Maximilian von Rötel (72.) aus. Nur eine Minute nach dem Ausgleich sorgte Martin Steffen aber wieder für die Führung der Gäste. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für den Primus. Das 3:3 durch Lukas Reuter (79.) glich Tawerns Patrick Scherer postwendend zum 4:3-Endstand aus (80.).

SG Wincheringen II - SG Wawern II
7:0 (4:0)
Klare Sache in Wincheringen: Die SG WMP siegte nach Toren von Jan Willkomm (8., 28.), Philip Kaudy (19.), Filipe Martins (45., 65.), Jefferson Fernandes (54.) und Jörg Huber (75.).

D-Trier/Eifel: 15 Tore im Stadtderby

Spvgg. Trier - SV Trier-Olewig III
11:4 (7:2)
Die Spvgg. zeigte nach der 1:9-Klatsche gegen den Spitzenreiter Mattheis am 21. Spieltag ein ganz anderes Gesicht. David Geyersbach (4.), Raphael Becker (11.) und Farid Qasmi (18., 24.) überrannten die Gäste aus Olewig in den ersten 25 Spielminuten. Auch von zwei Gegentreffern durch Olewigs Robin Klein (27.) und Tim Schumacher (42.) ließ sich die Spvgg. nicht beirren und konterte mit drei weiteren Toren von Qasmi (40.), Nexhmedin Berisha (30.) und Stephan Dähne (38.). Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die Hausherren: Berisha (75., 88.) und Dähne (60., 84.) trugen sich jeweils zwei weitere Male in die Torschützenliste ein. Olewigs Stefan Wallerath (50.) und Schumacher (63.) steuerten weitere Treffer zum 4:11-Endstand bei.

FSV Trier-Kürenz II - SV Udelfangen II
0:2 (0:1)
Udelfangen II siegte nach Toren von Faustin Engoutou (43.) und Mario Kloos (74.). 

Kommentieren

Vermarktung: