B-Tr/Saar, Topspiel-Nachbericht

Glücklich, aber nicht unverdient

09. Mai 2022, 16:59 Uhr

Routinier Marius Mergen fehlte den Wiltingenern im wichtigen Spiel gegen Hochwald II. Die SGW zeigte eine gute Leistung, konnte aber keinen Punkt verbuchen. Foto: Archiv

Aus einer engen und ebenso umkämpften Partie ging die Hochwald-Reserve als Sieger hervor und dürfte damit den Klassenerhalt sicher haben.

Die Ausgangssituation war sowohl der SG Hochwald II als auch der SG Wiltingen klar: Die Hochwälder wollten gewinnen, um den Klassenerhalt zu sichern, und Wiltingen benötigte den Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Letzterer blieb aus, denn trotz einer guten Vorstellung traten die Gäste ohne Zählbares die Heimreise an. „Es war ein enges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ende hat die etwas effizientere Mannschaft gewonnen. Wir hätten uns nicht beschweren können, wenn wir ein Tor bekommen hätten. Der Sieg war meiner Meinung nach nicht unverdient, weil wir mehr Hochkaräter hatten. Wiltingen kam aber auch zu guten Chancen, trifft einmal den Pfosten und auch unser Torwart pariert einmal stark. Das Glück war dieses Mal auf unserer Seite und die Leistung hat gestimmt. Ich muss auch jeden loben, der ins Spiel kam und geholfen hat, den Vorsprung zu verteidigen. Da haben wir uns wirklich in jeden Schuss geworfen“, erklärte Hochwalds Trainer Daniel Baumeister den wichtigen Sieg seiner Mannschaft. Den einzigen Treffer des Tages erzielte Baumeisters Trainerkollege Tobias Moßmann in der 30. Minute vom Elfmeterpunkt. Zuvor war ein Freistoß von außen geschlagen worden, den Baumeister passieren ließ. Kay Engelhardt nahm den Ball auf und wurde während seines Schussversuchs von einem Wiltingener gefoult.
Für die SG Wiltingen wird es nach der erneuten Niederlage nochmals enger, denn die Mannschaften aus Krettnach, Olewig, Ayl und Kanzem punkteten. Bereits am Dienstag trifft die Meurer-Elf im Nachholspiel auf den direkten Tabellennachbarn aus Krettnach.

Kommentieren