Die Höhenkicker wurden fündig

Thomas Kempny neuer Abteilungsleiter beim FSV Tarforst

06. November 2020, 12:06 Uhr

Fotoquelle: FSV Tarforst

Zwölf Jahre lang leitete Manfred Kühne die Abteilung Fußball des FSV Trier-Tarforst. Nun hat der FSV mit Thomas Kempny endlich einen Ersatz für Norbert Etringer gefunden, der das Amt seit Jahresbeginn kommissarisch leitete.

Seit Montag leitet Thomas Kempny die mehr als 500 Mitglieder zählende Fußballabteilung des FSV Tarforst. Für die Trierer Höhenkicker nach einer langen Suche ein Glücksgriff, denn der Ex-Eintracht-Profi kennt den Verein bestens. 1994 begann Kempny als Sechsjähriger seine Karriere bei den Tarforster Bambinis ehe er 2006 im zweiten A-Jugend-Jahr und dem Durchlaufen aller FSV-Jugendmannschaften zu Eintracht Trier wechselte. Dort wurde Kempny 2009 von Basler zum Profi befördert. Nach mehreren Verletzungen musste der neue Tarforster Abteilungsleiter seine Karriere jedoch mit 23 Jahren aufgeben.

Unterstützt wird Kempny bei seiner neuen Aufgabe von Andreas Gouverneur, der weiter die Rolle als stellvertretender Abteilungsleiter übernimmt und Jugendleiter Steffen Hilmer. Eine enge Vernetzung mit der Jugendabteilung wird auch nötig sein, denn Thomas Kempny will laut der Vereinswebsite des FSV an der Philosophie der Höhenkicker festhalten: „Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe beim FSV. Mein Ziel ist es, die tolle Vereinsarbeit fortzusetzen und in einigen Bereichen, insbesondere im Übergang vom Jugend- in den Seniorenbereich, meine Ideen und neue Impulse einzubringen.“

Kommentieren