Scouting im Amateurfußball

Poacher – die digitale Spielerbörse für Amateure

09. Februar 2021, 13:12 Uhr

Marcel Andrijanic, Yannik Jaeschke, Oliver Ioannou, Noel Below – die Gründer von Poacher. Foto: Poacher

Amateurvereine haben es nicht immer leicht, genügend Spieler zu finden. Auf der anderen Seite fällt es vielen Spielern schwer, den richtigen Verein zu finden. Die Online-Plattform Poacher hilft aus, denn die digitale Spielerbörse soll Spieler, Trainer und Vereine auf regionaler Ebene zusammenbringen.

Während digitales Scouting bei den Profis schon lange dazugehört, fehlt es im Amateurfußball vielen Spielern aber auch Vereinen an den nötigen Kontakten. So fällt es vielen schwer, den geeigneten Spieler, Trainer oder Verein zu finden. Poacher wurde von Fußballern für Fußballer entwickelt, um genau dieses Problem zu lösen. Seit einigen Wochen ist die Plattform nun online.


Über die Online-Plattform kann sich jeder Verein registrieren und über praktische Filtereinstellungen nach dem passenden Spieler suchen – von der Regionalliga bis in die Kreisklasse. Gleichzeitig können Vereine auch offene Kaderplätze veröffentlichen und damit suchende Spieler oder Trainer auf sich aufmerksam machen. Wer dabei sein möchte, findet auf poacher-sport.de weitere Informationen.

Kommentieren