04.10.2019

Nachberichte, C-Saar: Heimfestung

Wasserliesch II bleibt zuhause ungeschlagen

Drei Spiele, drei Siege – die Wasserliescher Bilanz vor heimischem Publikum bleibt weiter makellos. Nach zwei 6:1-Erfolgen setzte sich die Mannschaft von Andy und Michael Adam mit 3:1 gegen die Könen-Reserve durch. Damit glückte den Wasserlieschern der Anschluss an das obere Tabellendrittel. Ein größerer Sprung gelang dem SV Sirzenich II, der sich mit dem zweiten Sieg in Folge auf Rang drei vorschob. 

SV Wasserliesch II - FC Könen II
3:1 (2:0)
Und täglich grüßt das Murmeltier: Der FC Könen II legte seine Schwäche nicht ab und ging zum wiederholten Male in der Anfangsphase der Partie in Rückstand. Ein Doppelpack von Thomas Heckmann (4., 14.) brachte die Hausherren aus Wasserliesch in Führung. Im zweiten Durchgang schraubte Lukas Weber das Ergebnis weiter in die Höhe (51.). Eine Aufholjagd der Könen-Reserve blieb dieses Mal aus. Ein Eigentor der Wasserliescher markierte in der 84. Minute den 1:3-Endstand aus Sicht der Gäste.

SV Sirzenich II - SG Nittel II
4:0 (1:0)
Der SV Sirzenich II setzte seine Ungeschlagen-Serie auch gegen formstarke Nitteler fort. Tim Spanier traf für die Hausherren zur Halbzeitführung (36.). Kurz nach dem Wiederanpfiff baute Tarek Conrad (53.) den Vorsprung aus. Acht Minuten später sorgte ein weiterer Conrad-Treffer für die Vorentscheidung (61.). In der 87. Spielminute krönte Tarek Conrad seine Leistung mit dem dritten Treffer der Partie. Dank des zweiten Sieges in Folge rückten die Sirzenicher auf den dritten Tabellenplatz vor. Nittel hingegen musste den Podiumsplatz abgeben und steht punktgleich mit dem SVS auf Rang vier. „Unser Plan, Nittel von Anfang an unter Druck zu setzen und so die Offensive aus dem Spiel zu nehmen, ist aufgegangen. Wir haben das Spiel von der ersten Minute an bestimmt, aber es hat dennoch gedauert, bis wir das erste Tor erzielen konnten. Nittel war an diesem Tag aber wohl sehr ersatzgeschwächt“, resümierte Sirzenichs Trainer Michael Fuxen. 


VfL Trier II - SG Wincheringen
0:4 (0:3)
Die SG Wincheringen beendete die Niederlagenserie von vier Spielen (inklusive Pokalspiel) mit einer starken Vorstellung auf dem Heiligkreuzer Hartplatz. Dominik Schmidt brachte die Gäste in Führung (13.), Bastian Hurth baute den Vorsprung weiter aus (36.). Kurz vor dem Pausenpfiff traf Bruno Lopes zur vorzeitigen Entscheidung (44.). Auch im zweiten Durchgang blieb Wincheringen überlegen und erzielte in der 53. Minute durch David Fisch den 4:0-Endstand. 

Kommentieren