C-Mo-Ho, Nachberichte

Kolling-Elf auch in Farschweiler siegreich – Befreiungsschlag für Longuich

05. Oktober 2020, 18:25 Uhr

Bild mit Symbolcharakter: Rascheids Stürmer Michael Dziubany (beim Kopfball) blieb gegen Farschweilers Pascal Annen obenauf und verhalf seiner Mannschaft mit einem Trefefr und zwei Vorlagen zu einem 5:2-Auswärtssieg.

Wieder Wachablösung an der Tabellenspitze: Durch zwei Unentschieden am Mittwoch in Schillingen und das nachfolgende 3:3 in Föhren hat die zweite Garnitur der SG Fidei die Tabellenspitze erobert. Das spielfreie Beuren musste mit ansehen, dass auch der ärgste Konkurrent aus Gusenburg an der Lauer-Elf vorbeizieht. Die SGG gewann gegen Reinsfeld mit 7:3.

SV Farschweiler – SG Rascheid II 2:5 (2:2)

Wie bereits im Vorjahr, als die Rascheider beim Derbyrivalen mit 3:2 siegreich blieben, genossen die Schützlinge von Jan Kolling das neuerliche Erfolgserlebnis auf ihre Weise. Sechs Minuten waren gespielt, als der Spielertrainer selbst einen langen Ball auf Michael Dziubany schlug, dieser mit dem Kopf abtropfen ließ und Yannik Ludwig völlig unbedrängt einnetzen durfte – 0:1 (6.). Rascheid hätte einen Augenblick nachlegen können, doch Matthias Wahlen im SVF-Tor fischte den Ball von Dziubany aus dem Winkel. Doch nach acht Minuten zappelte der Ball dann doch im Rascheider Netz, als Fabian Cottez abzog, der Keeper prallen ließ und Adrian Oprea abstaubte. Der Spielertrainer der Bezirksligaelf, Sven Gaspers, war es dann, der einen Pass auf den einlaufenden Fabian Schmitt spielte, dieser querlegte und Dziubany Rascheid erneut in Führung brachte (16.). Nachdem Ludwig mit einer guten Möglichkeit das 3:1 verpasste, glich Farschweiler erneut aus. Diesmal hatte Oprea für Marcel Becker vorbereitet. Kurz vor der Halbzeit landete ein Kopfball von Dziubany am Pfosten, der Nachschuss fand wegen der Abseitsstellung des Rascheider Stürmers jedoch keine Anerkennung. Im zweiten Abschnitt war Rascheid hellwach, als ein Freistoß von Ludwig zwar zunächst geblockt wurde, den Nachschuss Gaspers gedankenschnell in die Maschen knallte (57.). Nur drei Minuten später die Entscheidung, als Dziubany sich durch die Abwehr tankte, Gaspers bediente und dieser mit einem Drehschuss das 4:2 besorgte. Den Schlusspunkt unter eine reife Leistung setzte schließlich Eulogio Rojas Paulino, der einen sehenswerten Volleyschuss unhaltbar in das von Wahlen gut gehütete Tor zimmerte – 2:5 (66.). 

SV Föhren II – SG Fidei II 3:3 (1:2)

Der zweite Anzug der SG Fidei entwickelt sich immer mehr zum Favoritenschreck. Das Team von Thomas Pernack hatte in seiner Nachholpartie am Mittwoch in Schillingen erst ein 1:1 erreicht, um vier Tage später aus Föhren erneut einen Punkt zu entführen. Die Fidei-Kicker legten auch furios los: Sebastian Thiel nutzte eine Vorlage von Christopher Meyer zur Führung (23.). Diese baute Marco Schaich, der einen an Lars Peifer verwirkten Foulelfmeter in die Föhrener Maschen setzte (37.), aus. Ein Eigentor ließ die Gastgeber wieder von einem besseren Spielverlauf träumen, sodass es mit einem 1:2 in die Kabinen ging. Föhren drehte an der Temposchraube und egalisierte zunächst durch Lucas Wintrich nach Zuspiel von Daniel Loibl (49.), um in der 72. Minute sogar in Führung zu gehen. Diesmal hatte Loibl nach Vorarbeit von Marvin Elsen getroffen – 3:2 (72.). Durch einen weiteren Elfmeter wurden die Gäste mit dem verdienten Treffer zum 3:3 belohnt, als Thiel im Sechzehner umgerissen wurde und Peifer den folgenden Elfer cool verwandelte.

SG Gusenburg – TuS Reinsfeld II 7:3 (3:1)

Die Reinsfelder Fußballfamilie wird sich nur ungern an dieses Wochenende erinnern. Zunächst verlor die A-Liga-Mannschaft beim SV Sirzenich mit 1:10 auf desaströse Weise und dann erwischte es auch noch die Zweite in Gusenburg arg. Dabei hielt der TuS die Partie bis kurz vor der Halbzeit offen, ehe sich dann doch noch die Ereignisse überschlugen. Dennis Barthen hatte Gusenburg in der fünften Minute in Führung gebracht, Marven Weisdorfer in der 42. Minute nach Assist von Daniel Marx jedoch ausgeglichen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ging es Schlag auf Schlag: Erst bereitete Moritz Koch das 2:1 von Angelo Colon Sandoval vor und wenige Augenblicke später bugsierte auch noch Matthias Nickels nach Zuspiel von Nicolas Kiefer den Ball in die Maschen. Die Partie blieb zunächst eng und sehr spannend: Reinsfelds Spielertrainer Benjamin Ziegler nutzte den Foulelfmeter, den Johannes Kohl herausholte, zum 2:3-Anschlusstreffer (46.). Kiefer war es dann, der vier Minuten später die prompte Antwort der Hausherren parat hatte. Als Koch nach einer Stunde Spielzeit nach Vorarbeit von Chris Hausch das 5:2 erzielte, war die Vorentscheidung gefallen. Zwar markierte Max Krause noch das 3:5 für die tapfer kämpfenden Reinsfelder, doch mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten machte der Tabellenzweite dann alles klar. Lukas Haag und Koch hatten zum 7:3-Endstand getroffen.

FC Schöndorf II – SG Longuich II 0:9 (0:3)

Endlich gelang der Longuicher Zweitvertretung mit dem ersten Saisonsieg der ersehnte Befreiungsschlag. Dass der mit 9:0 direkt so deutlch ausfiel, hatte vor der Partie wohl niemand gedacht. Doch die Schöndorfer Abwehr präsentierte sich als fragiles Gebilde und bekam vor allem Alin Zait und Yannick Zell nicht in den Griff. Die beiden Longuicher besaßen mit jeweils drei Treffern den Löwenanteil am Kantersieg. Entscheidend aber war, dass Daniel Novac mit einem Doppelpack vor der Pause für die entscheidenden Momente bei den Gästen sorgte. Selbst Spielertrainer Johannes Herber kam noch in den Genuss eines Treffers, der ihm in der 58. Minute zum 5:0 gelang. Sebastian Sobecki trug sich durch sein Tor in der 74. Minute ebenfalls in die Torschützenliste ein.  

TuS Schillingen II – SG Thomm II 1:1 (1:0)

In einer ansprechenden Begegnung teilten sich die Derbyrivalen aus Schillingen und Thomm die Punkte. Schillingen reichte ein frühes Tor von Luca Bernheine nicht, um die Partie nach Hause zu fahren, nachdem es bereits am Mittwoch gegen die SG Fidei nicht zu einem Sieg gereicht hatte. Thomm kam unmittelbar nach der Halbzeitpause durch Lukas Kaufmann zum 1:1-Ausgleich, nachdem Christian Krell den Treffer vorbereitet hatte. 

SG Hermeskeil II – SG Beuren Abgesagt

Die Partie musste aufgrund widriger Platzverhältnisse abgesagt werden und ist für Mittwoch, den 14. Oktober, neu angesetzt.

Rascheid II gegen Longuich II-Partie wird neu angesetzt

Die Spruchkammer Trier/Saarburg hat entschieden, dass die Partie der SG Rascheid II gegen die zweite Vertretung der SG Longuich-Kirsch nun doch nachgeholt wird. Am ersten Spieltag hatte die Longuicher Mannschaft entschieden , nicht zu der Partie anzutreten, da die Hochwälder 14 Tage zuvor gegen eine Auswahl der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) gespielt haben und es im Nachgang bei der AfA Coronafälle bekannt wurden. Vom Rascheider Seite hätte der Partie nichts im Wege gestanden. Die Spruchkammer folgte der Argumentation der Gäste aus Longuich, wonach ein Infektionsrisiko noch bestanden haben könnte. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, wonach Rascheid noch Berufung einlegen könnte. (ls)

Kommentieren