13.03.2020

B-Mo/Ho, Trainer-Interview: Marc Görres – SG Pölich

„Sind jetzt gewappnet“

11ER: Die SG Pölich absolvierte bereits zwei Pflichtspiele in diesem Jahr und konnte beide für sich entscheiden. Wie zufrieden sind Sie mit dieser Ausbeute?
Marc Görres: Ich würde sagen, wir haben das Maximale rausgeholt. Gegen Schöndorf haben wir absolut verdient gewonnen. Da hätten wir das Spiel früher entscheiden müssen, denn wir haben in der ersten Halbzeit einige Chancen liegen gelassen. Nach dem 0:2-Rückstand gaben wir dann die richtige Antwort. Auch gegen Mehring haben wir leider viele Chancen liegen gelassen. Da müssen wir früher den Sack zumachen. Allgemein bin ich mit beiden Spielen aber sehr zufrieden, da unsere Vorbereitung gelinde gesagt suboptimal war, durch Karneval und Verletzungen. 

11ER: Das lassen die Ergebnisse nicht vermuten. Wie genau verlief die Vorbereitung? Immerhin hat Pölich aufgrund der Rasenplätze meist Probleme in der Wintervorbereitung.
Marc Görres: Wir konnten zum Glück meist auf unseren Plätzen trainieren und haben in Schweich-Issel einen Ausweichplatz zur Verfügung. Die sieben Wochen Vorbereitung haben wir so durchgezogen, aber der Kader war eingeschränkt. So war es schwer, im Kollektiv zu trainieren. Wir waren deswegen auch mal in der Soccerhalle, aber das scheint uns ja nicht schlecht getan zu haben. 


11ER: Ein Spieler, der derzeit in Topform scheint, ist Mike Scholer. Er traf in den beiden Spielen sechs Mal. Was macht ihn so stark?
Marc Görres: Mike hat ein tolles Potenzial und nimmt im Training viel an. Er arbeitet viel für seine Mitspieler und ist ein guter Junge. Sein erstes Seniorenjahr war schwierig, aber man sieht, dass er in dieser Saison hart arbeitet. 

11ER: Vor der SG Pölich stehen schwierige Wochen, denn es warten Bekond, Mehring II und die Fidei. Was erwarten Sie gegen den SV Bekond? Immerhin ist die Mannschaft die heimstärkste Mannschaft der Liga. 
Marc Görres: Wir sind dafür die auswärtsstärkste Mannschaft, was wir auch zeigen möchten. Es ist aufgrund der Tabellensituation schon Brisanz drin und ich glaube, es wird ein spannender Fight. Wenn wir unsere Performance abrufen, sehe ich jedoch nur einen Sieger. Wir sind jetzt oben und da wollten wir hin. Das gilt es nun zu bestätigen. Ende des letzten Jahres haben wir unnötig Punkte liegen gelassen, aber jetzt sind wir gewappnet. Wir wollen auch in Bekond drei Punkte einfahren und den ersten Platz verteidigen. Auch personell werden wir gegen sie gut aufgestellt
sein. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Bekond

Noch keine Aufstellung angelegt.

SG Pölich-Schleich

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)