29.11.2019

B-Mo/Ho, Trainer-Interview: Florian Berens – FC Schöndorf

„Es wartet eine schwierige Saison“

11ER: Am letzten Spieltag musste man die deutlichste Saisonniederlage hinnehmen. Wie kam es zur 1:4-Pleite
gegen den SV Kell?
Florian Berens: Die Keller haben uns von Anfang an den Schneid abgekauft. Sie waren präsent und aggressiv in den Zweikämpfen, ohne dabei unfair zu sein. In der ersten Halbzeit waren sie dominant und hatten einige Chancen. Da haben wir Glück, dass es nur 0:1 stand. Da hat uns unser Torwart vor Schlimmerem bewahrt. Wir kamen dann eigentlich gut aus der Halbzeit und machten mit der ersten Aktion den Ausgleich. Die Chance zum 2:1 vergaben wir und bekamen dann durch einen Sonntagsschuss das 1:2. Danach war Kell wieder spielbestimmend und hat absolut verdient gewonnen. 

11ER: Sie haben viele Jahre bei der DJK Pluwig-Gusterath gespielt und dort zu den Leistungsträgern gezählt. Wie kam es zum Wechsel zum klassentieferen FC Schöndorf?
Florian Berens: Schöndorf ist mein Heimatverein. Ich habe hier bis zur A-Jugend gespielt und bin dann nach Pluwig. Der Verein hat im Laufe der Jahre immer mal wieder angefragt. Als sich die Chance ergeben hat, als Spielertrainer einzusteigen, habe ich sie genutzt. Das war etwas, das ich immer schon machen wollte. Bisher bin ich mit der Entscheidung, zurückzukommen, sehr glücklich. 


11ER: Wie bewerten Sie allgemein diese Saison? Auf Platz eins gibt es derzeit nicht viel zu beanstanden.
Florian Berens: Insgesamt müssen wir zufrieden sein. Der Saisonverlauf war so vielleicht nicht zu erwarten, doch wir haben uns das selbst erarbeitet. Der Einsatz und die Leistungsbereitschaft waren gut und die spielerischen Elemente haben gestimmt. In unserem Lauf haben wir auch Spiele gewonnen, die man ansonsten vielleicht verloren oder unentschieden gespielt hätte. Allgemein muss ich der Mannschaft ein Riesenkompliment machen, weil wir so konstant aufgetreten sind. Nach dem Kell-Spiel ist die Stimmung etwas getrübt, doch ein Spiel spricht nicht für die ganz Saison.
 
11ER: Der kommende Gegner Schweich II bewies in dieser Saison schon häufiger seine spielerische Klasse. Was für einen Gegner erwarten Sie?
Florian Berens: Schweich ist eine gute Mannschaft und auf dem Kunstrasen wird ihre spielerische Stärke mehr zum Tragen kommen. Wir müssen gewarnt sein, auch durch das Ergebnis gegen Pölich. Sie haben gezeigt, dass sie mit den Topmannschaften mithalten können. Seit ihrem schwachen Saisonstart haben sie sich stabilisiert. Es wartet eine schwierige Aufgabe auf uns. 

Kommentieren