B-Klassen, Aufstiegsrelegation

Wer steigt in die A-Klasse auf?

02. Juni 2022, 10:10 Uhr

Findet die Saison des VfL doch noch einen positiven Abschluss? Am Sonntag können die Trierer mit einem Sieg gegen Niederkell aufsteigen. Foto: Archiv

Zum direkten Aufstieg hat es nicht gereicht, doch am Sonntag bekommen die SG Niederkell und der VfL Trier in der Aufstiegsrelegation die zweite Chance auf den Sprung in die A-Klasse.

Die SG Niederkell spielte eine starke Saison, verlor nach ein paar Patzern zum Start ins neue Jahr allerdings den Anschluss auf Primus Schweich II. Die Mosella marschierte und sicherte sich schließlich ungeschlagen den Meistertitel der B-Mo/Ho. Das Titelrennen entschieden, zeigte die Formkurve der Niederkeller wieder deutlich nach oben und es folgten vier Siege in Folge. Zuletzt bewies man beim 8:1-Sieg gegen die SG Züsch, dass man die Spannung für die Relegation hochhalten konnte und bestens für die anstehende Aufgabe gerüstet ist. Auch beim Gegner VfL Trier muss man sich keine Angst um fehlende Spannung machen, denn die Trierer waren durch Verfolger SV Trier-Irsch gezwungen, Leistung zu bringen. Das glückte zwar mit zahlreichen Siegen in Folge, letztendlich konnten sich die Heiligkreuzer im Meisterschaftsspiel gegen Irsch (0:3) aber nicht für eine herausragende Saison belohnen. So rutschte die Elf von Bilal Boussi nach 17. Spieltagen auf Platz eins ab und muss nun in die Relegation. Wie schwer dieser Schlag sitzt oder ob er für zusätzliche Motivation sorgt, wird sich am Sonntag in Gutweiler zeigen. VfL-Coach Bilal Boussi will sich mit seinem Team jedenfalls nicht von der Niederlage beeinflussen lassen: „Es werden bestimmt wieder viele Zuschauer da sein. Es wird auch nicht minder leichter und wieder ein 50:50-Spiel. Wir haben uns nach der Niederlage noch zusammengesetzt, gegrillt und blicken jetzt nach vorne. Wir wollen den Aufstieg klar machen und uns mit einem Sieg für die gute Saison belohnen.“
Ein Favorit lässt sich aufgrund der unterschiedlichen Klassenzugehörigkeit nur schwer ausmachen und auch Niederkells Trainer Jens Hoffmann erwartet ein Spiel auf Augenhöhe: „Der VfL ist ein richtig guter Gegner, der gegen uns alles reinwerfen wird, um doch noch aufzusteigen. Ich erwarte ein ausgeglichenes Spiel mit dem hoffentlich besseren Ende für uns. Ich hoffe auch, dass wir alle Mann an Bord haben und nochmal so spielen wie in der zweiten Halbzeit gegen Züsch.“ Zuschauer dürfen sich entsprechend auf ein spannendes Spiel freuen.
Gutweiler, So., 05.06., 14.30h

Kommentieren