Kürenz peilt mit Ruhe und Cleverness Teilerfolg an

Vorbericht, Kreisliga C Trier/Eifel: „Kein Punktelieferant sein“

Kürenz peilt mit Ruhe und Cleverness Teilerfolg an

01. September 2018, 00:00 Uhr

Machte in der vorigen Saison 13 Buden für seine Mariahofer, wartet heuer aber noch auf sein erstes Tor: Michael Weiland (in gelb). Packt er es gegen Kürenz? Foto: Archiv

Am Mariahofer Montessoriweg bestreitet die SSG Mariahof ihr zweites Heimspiel. Eigentlich wäre es bereits die dritte Partie auf dem heimischen Hartplatz, doch urlaubsbedingte Absagen führten am vorigen Sonntag gegen Olewig II zu einer Spielverlegung. Diese Partie soll nun am Donnerstag, dem 20.9., nachgeholt werden. Gegen den FSV Kürenz peilt das Team von Benny Weiler den zweiten Saisonsieg an.

Weil etliche Spieler am vergangenen Sonntag nicht verfügbar waren, wurde die Partie der Mariahofer gegen Olewig auf den 20. September verlegt. Mariahofs Sportchef Marc Reichert betont, dass die Mannschaft für das wichtige Spiel gegen Kürenz jetzt wieder komplett sei. Für das Heimspiel gegen Kürenz plant Coach Benny Weiler mit dem kompletten Personalbestand. Die Saison ist zwar noch lang und es kann jede Menge passieren, doch eine zweite Niederlage würde die hochgesteckten Saisonziele in weite Ferne rücken lassen. Für Weiler wird es demnach darum gehen, die Defensive in den Fokus zu rücken. Die Gäste aus dem Stadtteil Kürenz sind ordentlich aus den Startlöchern gekommen, haben aber spielerisch noch nicht komplett überzeugen können. „Wir spielen uns zwar viele Chancen heraus, sind jedoch bei der Verwertung nicht effektiv genug. Wichtig ist, dass wir Druck aufbauen und Chancen kreieren. Da wir gegen meinen alten Verein spielen, sind wir zusätzlich motiviert. Wir brauchen mehr Ruhe und Cleverness vor dem gegnerischen Tor“, setzt FSV-Coach Daniel Knopp auf die Offensivabteilung. So wird die Partie auf Mariahof für Kürenz zum ersten echten Prüfstein werden. Denn mit Olewig (3:1) und Euren (1:0) hatte es der FSV eher mit kleineren Kalibern zu tun. Wichtigster Spieler im Team wird nach Aussage von Knopp der neu gewählte Kapitän Lukas Brixius sein. „Lukas ist der Dreh- und Angelpunkt unseres Spiels und geht als Vorbild voran. Wir wollen uns spielerisch weiter steigern und auf Mariahof kein Punktelieferant sein. Nutzen wir die vorhandenen Chancen besser, haben wir eine Siegchance.“ Patrick Fusenig fällt die ganze Saison aus und Manuel Montenegro wird für den Sonntag nicht rechtzeitig fit sein.
TR-Mariahof, So., 2.9., 14.30h

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SSG Mariahof Trier

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

FSV Trier-Kürenz

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)