B-Trier/Saar, Vorbericht

VfL Trier - DJK St. Matthias Trier

09. September 2021, 13:17 Uhr

Nach der ersten Niederlage der Saison will der VfL Trier im Derby gegen St. Matthias wieder dreifach punkten. Foto: Archiv

Derbyzeit in Heiligkreuz: Nach der Niederlage gegen Pellingen will der VfL im Trier-Duell gegen die DJK St. Matthias wieder dreifach punkten.

Der VfL Trier musste am vergangenen Spieltag die erste Niederlage hinnehmen, als man gegen Pellingen mit 1:4 verlor. Nach dem Spitzenreiter wartet im kommenden Spiel der Tabellenletzte aus Matthias, der bei 5:17-Toren noch ohne Punkt dasteht. Schon in der Vorsaison erwischte die DJK einen schwachen Start, blieb dann aber bis zum Saisonabbruch ungeschlagen. Wird das Derby gegen die Heiligkreuzer nun zur Initialzündung? Fest steht nur, dass auf die Mattheiser eine schwere Aufgabe wartet, da der VfL sich bisher in der Offensive äußerst stark präsentierte. Die DJK hingegen konnte die eigene Defensive bisher nicht stabilisieren und stellt mit 17 Gegentoren die anfälligste Abwehr der Liga. Kann man diesen Mangel nicht beheben, droht gegen den Stadtrivalen die vierte Niederlage in Folge. Und mit einem unmotivierten Gegner sollten die Gäste nicht rechnen, da VfL-Trainer Bilal Boussi seine Spieler nach der ersten Niederlage in die Pflicht nimmt: „Matthias kommt zu uns. Da gibt es keine zwei Meinungen, da muss der Baum brennen. Wir dürfen sie nicht unterschätzen, es ist ein Derby und da kann alles passieren. Ich will von meiner Mannschaft eine klare Leistungssteigerung sehen, insbesondere in der Torausbeute. Wir werden also klar auf Sieg spielen.“ Das erste Stadtteil-Derby der Saison (gegen Olewig) entschieden die Heiligkreuzer bereits für sich. Gegen St. Matthias könnte nun der nächste Dreier gegen eine Trierer Mannschaft verbucht werden.
Trier-Heiligkreuz, So., 12.09., 14.30h

Kommentieren