Bezirksliga, Vorbericht

TuS Schillingen – SG Badem

11. November 2021, 12:24 Uhr

Könnte nach Auskurieren seiner muskulären Probleme wieder eine Option für die Startelf sein: Schillingens Offensivmann Mark Münker. Foto: Archiv

Interessante Begegnung zweier Teams aus dem unteren Tabellensegment. Wer diese Partie gewinnt, kann zumindest für die nächsten zwei Wochen durchschnaufen.

Weil sie dick im Abstiegskampf stecken, gibt es auch für beide Trainer keine Ausreden mehr. TuS-Trainer Sascha Freytag appelliert an seine Jungs, dass „Badem mit dem 6:1 gegen Wallendorf Blut geleckt hat und auch bei uns gewinnen will. Wir müssen Robertz und Nierobis ausbremsen und selbst mehr Offensivpower auf den Platz kriegen. Denn die Defensive hat zuletzt gut gestanden.“ Auch Badems Coach Roger Reiter hat eine unmissverständliche Maxime im Gepäck. „Es wird ein richtungweisendes, kampfbetontes und laufintensives Spiel auf einem guten Schillinger Rasen. Mit dem dritten Sieg in Folge, den wir anstreben, können wir die prekäre Zone verlassen.“ Bei Schillingen kehren Christoph Becker und Mark Münker in den Kader zurück, während sich Reiter auf die Rückkehr von Johannes Bales und Tobias Hahn freut. Christopher Keil fehlt berufsbedingt, Damian Machon und Pascal Espinosa fallen weiterhin verletzt aus.
Schillingen, Sonntag, 14.11., 14.45h

Kommentieren