Bezirksliga, Nachberichte

Tus Mosella Schweich – SV Lüxem 3:2 (1:1)

25. April 2022, 14:58 Uhr

Ebnete mit seinem Jokertor zum 2:1 den Schweicher Sieg gegen den SV Lüxem: Steve Kirchen (rechts). Es war bereits der sechste Sieg der Mosella in Folge. Foto: Archiv

Zwei Serien sind nach der gutklassigen Auseinandersetzung zwischen der Mosella und dem SV Lüxem gerissen. Für Schweich, das unbeirrt seinen dritten Tabellenplatz gefestigt hat, war es bereits der sechste Sieg in Folge.

Die Grünewälder dagegen mussten ihre erste Niederlage nach sechs Partien hinnehmen. Doch richtig unzufrieden waren die Wittlicher Vorstädter nicht. „Wir sind mit der spielerischen und kämpferischen Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Immerhin haben wir gegen eine Topmannschaft gespielt und nur knapp verloren“, sprudelte es auch Co-Spielertrainer Nico Hubo heraus. Dessen Mannschaft war bereits in der zweiten Minute kalt erwischt worden, als ein abgefälschter Freistoß von Julius Kalweit unhaltbar für Mike Neumann im Lüxemer Kasten einschlug. „Doch wir sind zeitig zurückgekommen und haben anschließend die Partie bis in die Schluss-Viertelstunde offen gehalten“, berichtet Hubo. Denn Jonas Adams hatte nach einem Eckball von Leon Backes per Kopf ins lange Eck getroffen – 1:1 (8.). Daniel Mehrfeld und ein Kopfball von Backes hätten die Gäste durchaus in Führung bringen können. Auch Nils Thörner hatte in der 69. Minute die Chance zum 2:1 aus Lüxemer Sicht, doch dann kam die Stunde der Joker bei der Mosella. Schweichs Trainer Jochen Weber hatte im Spiel gegen Lüxem (3:2) zwei entscheidende Einwechselungen vorgenommen, die letztendlich der Mosella den Sieg bescherten. Zunächst rechtfertigte Steve Kirchen seine Einwechslung in der 71. Minute für Moritz Neufang mit seinem Treffer zum 2:1 (76.) und als Michael Heinz, der in der 78. Minute für Nico Schmitt in die Partie kam, sechs Minuten nach seiner Einwechslung zum 3:1 traf, war die Freude im Schweicher Lager groß. Heinz hatte in seinem ersten Bezirksligaspiel sein Premierentor gemacht. Etatmäßig spielt der 21-jährige Mittelfeldspieler in der zweiten Mannschaft in der Kreisliga B Mosel/Hochwald, zählte in der Saison 2019/20 auch mal zum Kader des Bezirksligisten SG Körperich. Schweichs Trainer Jochen Weber war begeistert. „Stephan Schleimer war heute nicht da und so habe ich mit Rücksprache mit dem Trainer der Zweiten Patrick Quary den Michael Heinz mitgenommen. Wir hatten ihn in einem Vorbereitungsspiel schon gesehen und waren beeindruckt. Das hat Michael echt gut gemacht. Er wohnt auch in Geichlingen und kann aber nicht regelmäßig trainieren. Doch er wird seinen Weg gehen.“ Den Schlusspunkt unter eine sehr ansprechende und spielerisch gute Bezirksligapartie setzte Lüxems Max Gertzmann, der mit einem Schlenzer in den Winkel noch einmal verkürzte – 3:2 (85.). „Wir haben uns aufs Spielerische konzentriert und hatten tatsächlich noch eine Chance, auf 3:3 zu stellen. Schweich hat sehr gute Konter gespielt.“ Hubo zitterte anschließend noch, weil Mehrfeld bereits in der ersten Halbzeit mit einer schweren Prellung am Fuß vorsorglich ins Krankenhaus gebracht werden musste. „Jetzt hoffe wir, dass nichts ernsthaftes passiert ist bei Daniel.“

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TuS Mosella Schweich

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SV Lüxem

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)