Bezirksliga, Nachberichte

TuS Mosella Schweich – SG Saartal Schoden 5:0 (2:0)

09. Mai 2022, 11:14 Uhr

Steuerte bei der 5:0-Gala gegen die SG Saartal den vierten Treffer bei und hielt die Räume nach hinten eng: Schweichs Alexander Schwarz (blaues Trikot). Foto: Archiv

Die Mosella aus Schweich legt eine Galavorstellung hin und bestraft jeden Fehler der Gäste nahezu konsequent. In einem Endspiel um den dritten Platz setzte die Schweicher Mosella ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz aus dem Saartal.

Schweich spielte Fußball vom feinsten und erarbeitete sich allein im ersten Abschnitt ein halbes Dutzend hochkarätiger Möglichkeiten. Zwei davon nutzten Valentin Frick (2.) und Carsten Reis (8.) zur frühen 2:0-Führung. Der indirekte Freistoß aus 20 Metern über die Mauer von Reis war allen das Eintrittsgeld wert. Im zweiten Durchgang lief die Schweicher Offensiv-Maschinerie weiter auf Hochtouren, in dessen Ergebnis nicht nur toller Kombinationsfußball, sondern weitere drei Treffer zu bejubeln waren. Stephan Schleimer (55.), Alex Schwarz (65.) und Marc Pitsch (72.) schraubten das Ergebnis in Schwindel erregende Höhe. Schoden blieb an diesem Nachmittag alles schuldig und präsentierte sich erschreckend schwach. So frohlockte Mosella-Trainer Jochen Weber, dass „wir heute ein tolles Spiel mit schön herausgespielten Toren gesehen haben. Wir haben uns Torchancen en masse herausgearbeitet und sind mit der richtigen Einstellung in dieses Endspiel um den dritten Platz gegangen. Alles hat absolut gepasst.“

Kommentieren