Bezirksliga, Vorbericht

TuS Mosella Schweich – SG Badem

14. Oktober 2021, 17:46 Uhr

Eines von vielen Talenten im Schweicher Team: Philip Laux (in blau) will sich auch gegen Badems Verteidiger ähnlich stark in Szene setzen. Foto: Archiv

Alles andere als zufrieden zeigt sich aktuell Mosella-Coach Jochen Weber, dessen Team aus den letzten drei Spielen lediglich einen Dreier mitnehmen durfte.

„In Enkirch haben wir uns mehr versprochen, besaßen aber nach vorn nicht die Lösungen. Es ist auch extrem, dass wir bereits sechs Mal auswärts anzutreten hatten bei lediglich drei Partien vor unseren Zuschauern. Wir müssen auch mal enge Spiele für uns entscheiden.“ Die klare Favoritenrolle gegen Badem will Weber jedoch mit „schnellen Toren zügig“ geklärt haben, bringt aber auch die Komponenten „Geduld und Mut ins Spiel. Badem hat uns zuletzt gelegen und steht mit dem Rücken zur Wand. Da gibt es keine Ausreden mehr, wir müssen das Spiel einfach gewinnen, basta.“ Personell hat der Coach der Schweicher die Qual der Wahl. Badems Coach Roger Reiter stellt sich ergebnistechnisch derzeit hinten an, obgleich „der Trainingsfleiß da ist und die Jungs auch super mitziehen. Wir müssen jetzt langsam wieder an die Punkte rankommen, wenn ich die Mannschaft mal wieder kompletter beisammen habe.“ Doch noch ist das Wunschdenken in der Eifel, denn mit Daniel Robertz (gesperrt), Pascal Espinosa und wohl auch Patrick Rings fehlen nach wie vor wichtige Spieler. Christopher Keil, Tobias Bales, Timo Schakat und Tobias Hahn stehen aller Wahrscheinlichkeit wieder bereit.
Schweich, Sonntag, 17.10., 14.30h

Kommentieren