18.03.2017

Trainer-Interview: Manfred Vogt – FC Schöndorf

„Unmögliches möglich machen“

11ER: Herr Vogt, wie zufrieden sind Sie mit der Vorbereitung Ihrer Mannschaft?
Manfred Vogt: Ich habe die Mannschaft ja bereits gekannt und daher auch das Amt als Trainer übernommen. Ich glaube, es wäre zu viel gewesen, einen Trainer zu nehmen, der die Mannschaft in der Vorbereitung erst mal kennenlernen muss. Dafür haben wir momentan keine Zeit. Die Mannschaft legt eine gute Mentalität an den Tag und gibt, was sie kann. Das heißt allerdings nicht, dass die Vorbereitung optimal verlaufen ist. Aus beruflichen Gründen haben immer mal wieder einige Spieler beim Training gefehlt. Auch der Ausweichplatz in Pellingen bietet nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für eine perfekte Vorbereitung. Wir werden die Situation annehmen und versuchen, das Unmögliche möglich zu machen.


11ER: Mit welchem Ziel gehen Sie in die Rückrunde?
Manfred Vogt: Wir haben im Spiel gegen Welschbillig gemerkt, dass wir auch gegen einen gestandenen A-Ligisten mehr als nur mithalten können. Ich würde sagen, dass wir ein leichtes Chancenplus hatten. Man sieht, dass die Mannschaft alles versucht. Der Punkt gegen Welschbillig dient als Basis, gut in die Rückrunde zu starten und konstant Punkte zu sammeln. Das traue ich dem Team auch absolut zu.

11ER: Wie gestaltet sich die personelle Lage vor der Partie in Schweich?
Manfred Vogt: Neuzugänge haben wir keine bekommen. Uns fehlen zwar noch drei Langzeitverletzte, aber jammern werden Sie mich niemals hören, wenn es um das Personal geht. Bei mir spielen die besten Elf, die wir haben. Bei uns ist jeder Spieler wichtig. Wir werden alle fighten und alles geben, um den Klassenerhalt noch zu realisieren. 

11ER: Welchen Gegner erwarten Sie mit der Mosella?
Manfred Vogt: Schweich hat ja auch noch eine dritte Mannschaft, daher denke ich, dass sie schon eine gute Mannschaft aufbieten werden. Zwar wollte Schweich verlegen, dies war uns aber leider nicht möglich. Tendenziell sind gerade die zweiten Mannschaften von solchen Vereinen spielerisch immer sehr stark einzuschätzen, da sie meist sehr gute Trainingsbedingungen vorfinden. Gerade gegen solche Teams müssen wir weitestgehend über den Kampf kommen. Die Vorbereitung auf einem Kunstrasenplatz fällt mit Sicherheit leichter als bei uns. 

11ER: Welches Ziel geben Sie Ihrer Mannschaft mit auf den Weg?
Manfred Vogt: Gegen die Teams aus der unteren Tabellenhälfte gilt für uns nur ein Sieg. 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TuS Mosella Schweich II

Noch keine Aufstellung angelegt.

FC Schöndorf

Noch keine Aufstellung angelegt.