Bezirksliga, Nachberichte

SV Zeltingen-Rachtig – SV Speicher 4:1 (0:1)

02. November 2021, 14:10 Uhr

Max Wilbert (rechts) und der SV Zeltingen-Rachtig drehten in der zweiten Halbzeit richtig auf und holten sich gegen den SV Speicher mit einem 4:1-Erfolg ihren nächsten Dreier. Foto: Archiv

Auch an der Zeltinger Brücke gab es für das Tabellenschlusslicht aus Speicher nichts zu holen. Das Team von Martin Wagener besaß nur Luft für eine Halbzeit und musste nach dem Seitenwechsel die Überlegenheit der Zeltinger anerkennen.

Bevor Zeltingen ins Spiel fand, musste es einem 0:1-Halbzeitrückstand hinterherlaufen, nach dem Raphael Klotz mit einem Freistoß durch die Zeltinger Abwehrmauer hindurch für Speicherer Glücksmomente sorgte – 0:1 (44.). Speicher blieb auch zu Beginn des zweiten Durchgangs aktiv und kam durch lange Bälle einige Male gefährlich vor das Tor von Dominik Henchen. Ein Doppelschlag von Yannik Dietz (75.) und Alex Schiffmann (76.) brachte Zeltingen auf die Siegerstraße, ehe es Spielertrainer Pascal Meschak nach toller Vorarbeit von Yannik Dietz mit dem dritten Tor deutlich werden ließ (81.). Den krönenden Abschluss unter eine starke Leistung legte Dietz, als der Stürmer nach einer Ecke per Kopf zum 4:1 traf (88.). „Die Wechsel nach der Halbzeit brachten mehr Druck und sorgten für ein deutliches Übergewicht. In den letzten zehn Minuten hätten wir drei Tore mehr machen können, als bei Speicher die Kräfte nachließen“, freute sich SVZR-Trainer Meschak über drei weitere Punkte.

Kommentieren