Bezirksliga, Vorbericht

SV Zeltingen-Rachtig – SG Geichlingen

22. September 2022, 08:00 Uhr

Fehlte am Mittwoch im Spiel in Schweich Gelb-Rot gesperrt, ist am Sonntag gegen die SG Geichlingen aber wieder spielberechtigt: Zeltingens Mittelfeld-Ass Max Wilbert (in blau). Foto: Archiv

Beide Trainer erwarten ein intensives und enges, aber auch wegweisendes Spiel an der Zeltinger Brücke.

Zeltingen hatte am Mittwoch die undankbare Aufgabe, bei den heimstarken Schweichern anzutreten und muss sich deshalb auf den gleichfalls unter Druck stehenden Gegner aus der Eifel fokussieren. Während der SVZR noch immer ohne Sieg daherkommt, will Geichlingen den zweiten Auswärtssieg unter Dach und Fach bringen, um den Anschluss an das untere Mittelfeld herzustellen. Verlieren verboten heißt also das gemeinsame Credo beider Teams. Während er am Mittwoch in Schweich noch Gelb-Rot gesperrt fehlte, ist Zeltingens Max Wilbert am Sonntag wieder spielberechtigt. Nicolas Zender, Marcel Lemmer, Andreas Hartmann und Fabian Spartz fallen bei den Gästen verletzungsbedingt weiter aus. Torwart Erik König steht nach Verletzung wieder bereit. Die Trainer Patrick Kettmann und Berthold Inhestern fordern einen „mutigen Auftritt. Wir müssen die Chancen noch besser nutzen und sollten in Zeltingen zwingend punkten“ (O-Ton Inhestern). In der Historie beider Mannschaften gab es bislang noch keinen Sieger. Im einzigen Spiel der Saison 2020/21 gab es in Zeltingen ein 2:2. In der Vorsaison trennten sich die Kontrahenten auch in Wallendorf mit dem gleichen Ergebnis, das Rückspiel an der Mosel endete torlos.
Zeltingen, Sonntag, 25.9., 14.30h

Kommentieren