A-Klasse, Nachbericht

SV Tawern – DJK Pluwig-Gusterath 3:2 (1:1)

30. Mai 2022, 16:59 Uhr

Für den SV Tawern ist die Saison noch nicht beenden, denn das Kreispokalfinale gegen Igel steht noch an. Foto: Archiv

Zum Abschied von DJK-Trainer Aimé Kinss gab es für die Pluwig-Gusterather eine Niederlage. 

Nach vier Partien ohne eigenen Sieg gegen die DJK gelang Tawern erstmals wieder ein voller Erfolg. Die Elf von Steve Birtz legte los wie die Feuerwehr und durch Liam Vella vor (4.). Niklas Kirsten egalisierte nach 33 Minuten die Tawerner Führung, nachdem Fynn Martin über die linke Seite mustergültig vorbereitete. Tawern wollte es wissen und sich mit einem Sieg den vierten Platz auf direktem Wege sichern. Zwei Treffer von Marco Ihl (Vorarbeit von Vella) und Pascal Hurth (Vorarbeit von Fabian Weber) ließen den SVT auf zwei Tore enteilen. Kinss wechselte zweimal offensiv ein und kam prompt zum 2:3-Anschlussztreffer durch Kirsten. Die Flanke dafür hatte der ein- gewechselte Nico Denzer hereingebracht. Doch wenige Minuten später war für Nico verletzungsbedingt schon wieder Schluss. Bruder Tim kam in der 80. Minute in die Partie. Trotz weiterer guter Angriffe gelang den Gästen keine Resultatsverbesserung mehr. Aimé Kinss führt die DJK immerhin noch auf Rang sieben, während der SV Tawern als Vierter über die Ziellinie geht. Zudem freut sich das Team von Steve Birtz auf das am kommenden Samstag ab 17 Uhr in Olewig stattfindende Pokalfinale. Gegner dort ist der frisch gebackene Meister und Bezirksligaaufsteiger SG Igel-Liersberg.

Kommentieren