Bezirksliga, Vorbericht

SV Rot-Weiss Wittlich – SG Saartal Schoden

11. November 2021, 12:37 Uhr

Wird mit den schnellen und durchsetzungsfähigen Rot-Weiss-Stürmern jede Menge Defensivarbeit verrichten müssen: Schodens Abwehrspieler Yannic Clement (in blau). Foto: Archiv

Nach der Schweicher Spielabsage gastiert die SG Saartal ausgeruht beim Tabellenführer in Wittlich.

Geht es nach Saartals Trainer Heiko Niederweis soll die zuletzt gute Serie von fünf Siegen in Folge fortgesetzt werden. Dann betrüge der Rückstand der Saartaler auf den Ligaprimus nur noch fünf Zähler. „RW ist das heimstärkste, wir das auswärtsstärkste Team der Liga. Daher sind wir auch in der Lage, auswärts Tore zu schießen und sie in Bedrängnis zu bringen. Wir sind nicht gezwungen, das Spiel zu machen, wollen dafür kompakt stehen und unser Umschaltspiel durchbringen“, lässt der Schodener Trainer eine hohe Eigenmotivation der Spieler durchblicken, dem Spitzenreiter die erste Saisonniederlage beizubringen. „Wir sind zwar momentan von Verletzungen gebeutelt, wollen RW aber trotzdem Paroli bieten.“ So fallen die Schlüsselspieler Lucas Jakob und Fabian Müller mit Muskelverletzungen aus. Bei in dieser Woche stattfindenden MRT-Untersuchungen werde eine genaue Diagnose gestellt, so Niederweis. Gesperrt fehlen wird auch Julian Paulus. Dafür kehren Dominik Zwick, Yannic Clement sowie Timo Grafe in den Kader zurück. Wittlichs Trainer Frank Meeth vertraut in einem weiteren Spiel gegen eine „richtig gute Mannschaft mit einer starken Offensive der eigenen Stärke“. Und die liegt nicht nur im Offensivbereich. RW hat mit lediglich zehn Gegentoren – im Vergleich: Saartal 21 – die mit Abstand stabilste Abwehr der Liga. „Wir haben in Ehrang gesehen, dass uns auch ein Rückstand nicht aus der Bahn wirft. Denkbar ist, dass wir früh pressen und Schoden zu Fehlern zwingen. Ich denke, auch, dass die bessere Kondition hinten raus ausschlaggebend sein wird.“ Personell sind bis auf die Langzeitverletzten Daniel Braun, Meliani Saim und Qendrim Bukoshi und den noch in Quarantäne befindlichen Arman Anari alle Spieler an Bord. Auch Daniel Littau, der zuletzt erkrankt war. Mansour Diop und Kevin Arbeck werden bei stabilen Trainingseindrücken eine Option für die Startelf sein.
Wittlich, Sonntag, 14.11., 15.00h

Kommentieren