Bezirksliga, Nachberichte

SV Lüxem – SG Saartal Schoden 2:1 (1:1)

13. September 2021, 17:36 Uhr

Lorenz Budinger (links) und der SV Lüxem feierten am Sonntag gegen die SG Saartal ihren ersten Saisonsieg. Foto: Archiv

Es war eine Erlösung für die in den Wochen zuvor gebeutelten Lüxemer, die mit dem ersten Saisonsieg ausgerechnet gegen die bis dato verlustpunktfreien Saartaler für Furore sorgten.

Bereits nach zwei Minuten wurde Lüxem durch die Führung von Lukas Kramp kalt erwischt. Zu allem Überfluss verletzte sich Spieler-Co-Trainer Patrick Schmidt derart, dass er mit RTW ins Krankenhaus gefahren werden musste und in der 19. Minute für Leon Backes Platz machte. Lüxem kämpfte sich ins Spiel zurück und kam mit einem verwandelten Foulelfmeter von Nils Thörner brachial unter die Latte mit dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich – 1:1 (45.). Mit Nico Hubo sorgte der zweite Co-Spielertrainer des SVL drei Minuten nach seiner Einwechslung für den 2:1-Siegtreffer, nach dem zuvor ein Schuss von Nils Thörner zur Ecke gelenkt wurde und Hubo die Kugel unter die Latte nagelte (77.). In der Schlussphase eröffneten sich gleich vier Top-Gelegenheiten für das Team von Coach Christoph Krähling, doch Nils Thörner, Hubo und Lorenz Budinger versagte das Schussglück. Mit der letzten Aktion klärte Mattis Thörner einen Schuss von Kramp noch auf der Linie. „Wir sind froh, den ersten Saisonsieg eingefahren zu haben, haben den aber mit der schweren Verletzung von Paddy Schmidt teuer bezahlt. Der Sieg ist auch verdient, weil wir in der zweiten Halbzeit eine Vielzahl von Chancen hatten und die junge Mannschaft ganz hervorragend gefightet hat“, fielen Krähling einige Steine vom Herzen. Für den bisherigen Tabellenzweiten vom Saartal war es die erste Niederlage der Saison.

Kommentieren