Bezirksliga, Vorbericht

SV Lüxem – SG Geisfeld

22. September 2022, 08:00 Uhr

Nils Schermann (rechts) und der SV Lüxem wollen im Heimspiel gegen die SG Geisfeld erst gar keine Spannung bis zum Schluss aufkommen lassen und wollen die Partie möglichst frühzeitig entscheiden. Foto: Archiv

Durch die Spielpause am Mittwoch durften sich beide Mannschaften auf ihre eigene Trainingswoche konzentrieren und an den taktischen Feinheiten feilen.

Lüxems Coach Oliver Hongla, der grippekrank zuletzt nicht an der Seitenlinie stand, doch für Freitag grünes Licht gab, wird die Woche zur präzisen Aufarbeitung der 3:4-Niederlage gegen die SG Saartal genutzt haben, um herauszufinden, welche Gründe vorlagen, dass man eine 3:1-Führung noch aus der Hand gab. Die verpasste Chance, ins obere Mittelfeld vorzurücken, soll direkt im nächsten Heimspiel mit einem couragierten Auftritt beim Schopfe gepackt werden. Die Gäste aus dem Hochwald wollen dagegen ihren kleinen Lauf von zwei Siegen in Folge nutzen, um weiteren Boden in Richtung oberes Tabellendrittel gutzumachen. „In den drei letzten Spielen haben wir wieder eine gute defensive Stabilität gezeigt und nur ein Gegentor kassiert. Genau daran wollen wir anknüpfen, um die Serie auf vier Spiele ohne Niederlage auszubauen“, hält Geisfelds Spielertrainer Sven Gaspers an der bewährten taktischen Ausrichtung fest. Dass das Team auch Tore erzielen kann, belegen die elf Treffer in den beiden vorangegangnen Partien gegen Zeltingen (6:1) und in Badem (5:0). Während Andreas Rauen und Torwart Justin Derigs längerfristig verletzt ausfallen, kehren nach privat bedingten Abwesenheiten Moritz Michels, Lorenz Schmitt und Torwart Jonas Räsch sowie auch Maurice Speicher (war verletzt) und Nicolas Imholz (Vaterfreuden) in den Kader zurück.
Lüxem, Freitag, 23.9., 19.30h

Kommentieren