B-Trier/Saar, Nachbericht

SV Freudenburg - SG Obermosel 7:3 (5:1)

26. September 2022, 14:48 Uhr

Die SG Obermosel fand in Freudenburg nicht zur defensiven Stabilität und gab das Spiel bereits in Hälfte eins aus der Hand. Foto: Sandra Maes

Der Aufsteiger aus Freudenburg sorgte vor heimischem Publikum für eine Überraschung und fertigte die Gäste aus Nittel mit 7:3 ab.

„Wir sind Obermosel früh angelaufen und haben sie unter Druck gesetzt. Wir konnten uns direkt gute Chancen herausspielen und auch nutzen. Es hat dann relativ schnell 5:0 gestanden und das Spiel war zur Pause entschieden“, fasste Dennis Wilhelm, Trainer des SV Freudenburg, den Heimerfolg in Worte. Gegen die SG Obermosel lieferten sich die Freudenburger zu Beginn eine umkämpfte Partie, ehe der Dreifachschlag von Darius Samuel Cepan (19.) und Simon Lessel (22., 25.) für die schnelle Entscheidung sorgte. Die Gäste aus Nittel agierten defensiv fahrig und mussten durch Landry Baroni (37.) und einen weiteren Treffer Cepans (40.) noch zwei weitere Treffer hinnehmen. Lediglich der Treffer von SGO-Spielertrainer Carlo Buchheit zeigte in Hälfte eins ein Lebenszeichen der Gäste (45.). Im zweiten Durchgang und mit der hohen Führung im Rücken, gingen die Hausherren in den Verwaltungs-Modus. Dennoch gelang es Baroni, auf 6:1 zu erhöhen (64.). Den Anschlusstreffer von Nittels Kevin Weber (77.) konterte Baroni mit seinem dritten Tor der Partie (80.). Carlo Buchheit erzielte für die unterlegene SG Obermosel den finalen Treffer der Partie zum 3:7-Endstand (85.).

Kommentieren