Oberliga, Vorbericht

SV Eintracht Trier - TSV Emmelshausen

23. August 2021, 10:00 Uhr

Nach durchwachsenen Wochen startet der SVE gegen Schlusslicht Emmelshausen in die Englische Woche. Ein Spiel, in dem man der turmhohe Favorit ist und das man für sich entscheiden muss.

Am letzten Spieltag musste der SV Eintracht Trier gegen Mülheim-Kärlich erneut Federn lassen, während sich Fernkonkurrent Wormatia Worms gegen Mechtersheim den Dreier sicherte. Damit wuchs der Vorsprung der Gruppe-Südler auf drei Punkte an. Eine unbefriedigende Situation für den SVE, der in den letzten Wochen nicht so recht an die Erfolge der ersten Saisonhälfte anknüpfen konnte. Zwar meldete man sich nach der Derbyniederlage gegen Salmrohr mit einem Dreier gegen Koblenz zurück, doch die Remis gegen Engers und Mülheim entsprechen sicherlich nicht den eigenen Ansprüchen. Klar, dass damit an diesem Mittwoch nur ein Sieg zählt, wenn man das Schlusslicht aus Emmelshausen empfängt. Der TSV verlor die letzten vier Partien und verbuchte satte 30 Punkte weniger als der SVE. Ein Klassenunterschied, denn die Eintracht nun auch auf dem Platz zeigen muss. Das glückte im Hinspiel beim 5:0-Auswärtssieg und sollte auch im Rückspiel das Ziel des Spitzenreiters sein. Insbesondere in der aktuellen Situation wäre alles andere als ein Sieg ein enttäuschendes Ergebnis für die Eintracht.
Trier, Mi., 24.11., 19.30h

Kommentieren