B-Mo/Ho, Nachbericht

SV Bekond - TuS Schweich II 0:2 (0:0)

13. September 2021, 15:21 Uhr

Markus Oltmanns (am Ball) erzielte für die Schweicher Reserve das entscheidende 2:0 gegen Bekond. Foto: Archiv

Die Mosella-Reserve blieb auch im Derby gegen den SV Bekond souverän und sicherte sich dank einer guten zweiten Halbzeit den nächsten Sieg.

Die Schweicher Reserve visierte gegen den SV Bekond erneut den Dreier an und scheiterte bereits nach rund zehn Minuten am Pfosten. Im Anschluss blieben die zwingenden Chancen auf beiden Seiten aus. Erst kurz vor dem Pausenpfiff parierte Schweichs Keeper Nils Sklarski einen Schuss von Aboubacar Touré, ehe auf der Gegenseite Kevin Banasiak einen Freistoß von Markus Oltmanns abwehrte. Im zweiten Durchgang begann die Schweicher Reserve mit mehr Tempo und ging schließlich durch einen Distanzschuss von Carl Louis Schmitt in Führung (54.). Nur rund zwei Minuten später setzte Schweichs Björn Kraus seinen Schuss neben das Bekonder Tor und auch Oltmanns verpasste nach guter Kombination das 2:0 (64.). So blieb die Partie bis in die Schlussphase offen. Erst in der 84. Minute entschied Markus Oltmanns mit dem 2:0 die umkämpfte Partie zugunsten des Primus. Für Mosella-Coach Patrick Quary ein verdienter Erfolg: „Wir sind gut rausgekommen und haben direkt den Innenpfosten getroffen. Wir haben in der ersten Halbzeit zwar gut gespielt, aber den Zug nach vorne vermissen lassen. Die zweite Halbzeit war dann absolut in Ordnung. Wir hätten nur früher das 2:0 machen müssen – das ist der einzige Punkt, den man kritisieren kann. Abgesehen davon, war es eine geschlossene Mannschaftsleistung.“

Kommentieren