B-Mo/Ho, Nachberichte

SV Bekond - DJK Pluwig II 10:1 (4:0)

30. Mai 2022, 16:18 Uhr

Der SV Bekond ist zuhause eine Bank und sicherte sich mit dem Kantersieg gegen Pluwig II den dritten Tabellenplatz. Foto: Archiv

Mit fünf Toren von Aboubacar Touré inklusive dem wohl schnellsten Hattrick des Jahres sicherte sich der SV Bekond vor heimischen Publikum den dritten Tabellenplatz. 

Im letzten Saisonspiel war für die Pluwig-Gusterather Reserve nichts zu gewinnen, denn die Bekonder machten von Beginn an deutlich, dass sie sich den alleinigen dritten Tabellenplatz sichern wollten. Binnen der ersten neun Spielminuten traf Bekonds Aboubacar Touré dreimal und sorgte damit für den wohl schnellsten Hattrick dieser Spielzeit. Damit war aber noch lange nicht Schluss, denn in der 33. Minute legte Touré mit seinem vierten Treffer nach. Die Hausherren waren nun nicht mehr zu stoppen und machten durch Christoph Morbach (39.) und Thomas Muschke (45.) bereits in der ersten Halbzeit alles klar. Auch im zweiten Durchgang blieb der SVB die klar bessere Mannschaft mit einem überragenden Touré, der zwei weitere Treffer folgen ließ (57., 62.). Pluwigs Maximilian Michels (77.) und Bekonds Mario Trecastro (80., 87.) setzten die Schlusspunkte in einer einseitigen Partie. Für den SV Bekond war es der positive Abschluss einer starken Rückrunde, in der nur Meister Schweich II besser abschnitt. Dank der Leistungssteigerung in der zweiten Saisonhälfte sicherte sich die Amberg-Elf den verdienten dritten Tabellenplatz.
Auch bei den Pluwigern und Trainer Thomas Gouverneur wollte nach der zweistelligen Pleite keine Enttäuschung aufkommen: „Wir wollten heute alle Spieler einsetzen, die in der letzten Zeit nicht so zum Zug gekommen sind. Letztendlich waren wir bedingt durch Ausfälle nur zu zehnt und mussten dann mit drei älteren Spielern aus der ehemaligen AH auffüllen. Von daher war klar, dass es so läuft. Unser Keeper Christopher war dann auch unser bester Spieler und hat noch einiges gehalten. Ansonsten hätten wir vielleicht 15 bekommen.“

Kommentieren