B-Trier/Saar, Vorbericht

SG Weintal - FC Hochwald II

22. September 2022, 08:00 Uhr

Weintal und Hochwald II können mit dem Saisonstart nicht zufrieden sein. Entsprechend sind im direkten Duell drei Punkte gefordert. Foto: Archiv

In Niedermennig steht sowohl für die heimische SG Weintal als auch für den FC Hochwald ein richtungsweisendes Spiel an. Welche Mannschaft kann sich mit einem Dreier Luft zum Tabellenkeller verschaffen?

Mit vier bzw. fünf Punkten nach sechs Spielen können weder die SG Weintal noch der FC Hochwald II mit der derzeitigen Tabellensituation zufrieden sein. Deshalb zählt für beide Teams im direkten Duell nur ein Sieg, um sich Luft zu verschaffen und dem Keller vorerst zu entfliehen. Eine entscheidende Rolle könnte dabei das Selbstvertrauen spielen. Die Weintal-Elf siegte vor zwei Wochen im Kreispokal gegen A-Ligist Schweich II und deutete danach beim Remis gegen Freudenburg einen Aufschwung an, ehe man sich am letzten Wochenende gegen Olewig mehrere individuelle Fehler leistete und 1:5 verlor. Ein Rückschlag, der Spuren hinterlassen haben könnte. Gegen die Hochwald-Reserve ist ein Punktgewinn laut Trainer Sebastian Lorenz abseits dieser Enttäuschung Pflicht: „Für uns darf es nur eine Marschrichtung geben und die lautet drei Punkte. Aufgrund der schwachen Ausbeute in den letzten Wochen sind wir auf Punkte angewiesen und davon bestenfalls drei. Hochwald hat zuletzt hoch verloren, doch das war gegen die Eintracht und bei zweiten Mannschaften weiß man ohnehin nie, wie sie aufgestellt sind. Sie sind in einer ähnlichen Situation wie wir und werden mit ihrem derzeitigen Platz nicht zufrieden sein. Dementsprechend wird es ein richtungsweisendes Spiel für beide Mannschaften werden.“
Auch der FC Hochwald II kassierte am vergangenen Wochenende eine hohe Niederlage und verlor mit 1:8 gegen den SV Eintracht Trier II. Unzufrieden war man trotz der hohen Pleite allerdings nicht, hielt man doch rund eine Stunde gut mit. Gegen die SG Weintal kann der FCH also durchaus zuversichtlich ins Spiel gehen, wenngleich Hochwald-Coach Tobias Moßmann ein umkämpftes Spiel erwartet: „Weintal steht für uns überraschend so weit unten. Wir kennen beide Mannschaften noch aus dem Vorjahr und nach den guten Spielen im Pokal und gegen die Eintracht war mit den Niederlagen so nicht zu rechnen. Nichtsdestotrotz fahren wir zu ihnen, um die Punkte zu holen. Ich rechne mit einem kampfbetonten Spiel. Beide Mannschaften brauchen die Punkte. Wer gewinnt, verschafft sich etwas Luft, wer verliert, ist unten drin. Entsprechend wollen wir gewinnen.“
Niedermennig, Sa., 24.09., 17.00h

Kommentieren