Rheinlandliga, Nachbericht

SG Schneifel-Auw - FC Metternich 4:3 (2:0)

27. September 2021, 08:57 Uhr

Die SG Schneifel-Auw sicherte sich im Sieben-Tore-Spiel gegen den FC Metternich den vierten Saisonsieg.

Zum zweiten Mal in Folge kassierte die SG Schneifel-Auw drei Gegentore in einem Spiel. Anders als im Spiel gegen die SG Malberg sollten die Schneifeler es dieses Mal verkraften können, denn gegen den FCM sicherte man sich mit 4:3 den Dreier. In der temporeichen und offensiv geführten Partie gingen die Hausherren durch Jonas Weberskirch in Front (28.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit baute Michael Zeimmes den Vorsprung auf 2:0 aus. Die Reaktion der Metternicher folgte kurz nach dem Seitenwechsel, als Kubilay Toumpan auf 1:2 verkürzte (52.). Die Schneifeler fanden die passende Antwort und stellten durch Alexander Zapp nur vier Minuten später den Zwei-Tore-Abstand wieder her. In der 68. Minute sorgte Nicolas Görres mit dem 4:1 für die vermeintliche Vorentscheidung. Der FCM gab sich nicht geschlagen und verkürzte durch Simon Wagner auf 2:4 (71.). Tim Niemczyk sorgte mit dem 3:4 in der 87. Minute für eine spannende Schlussphase.

Kommentieren