B-Mo/Ho, Nachbericht

SG Ruwertal II - DJK Pluwig II 1:2 (0:0)

13. September 2021, 15:12 Uhr

Sicherten sich den zweiten Saisonsieg bei der SG Ruwertal II: die DJK Pluwig-Gusterath II. Foto: Arhciv

Die Ruwertaler Reserve zeigte gegen die Zweitvertretung aus Pluwig eine klare Leistungssteigerung, ging am Ende aber ein weiteres Mal leer aus.

In einer offenen Partie fielen erst in der zweiten Halbzeit die Tore. Steven Heinz brachte die Gäste aus Pluwig in der 52. Minute in Führung. Den Ausgleichstreffer von Tobias Rausch (75.), konterte Robin Weirich nur eine Minute später mit einem sehenswerten Distanzschuss. Für Ruwertals Trainer Nicolas Repplinger ein ernüchterndes Ergebnis: „Ich habe vor dem Spiel schon gesagt, dass die Chancen 50:50 stehen. So war es am Ende auch. Ich habe die Vorteile auf unserer Seite gesehen, denn wir hatten mehr Chancen und die größeren Spielanteile. Pluwig hat aber die Tore gemacht, die wir verpasst haben und stattdessen den Pfosten oder die Latte getroffen haben. So war es im Endeffekt eine unglückliche Niederlage.“ Auf der Gegenseite durfte sich Ekrem Demaj, Coach der Pluwiger Reserve, über den zweiten Saisonsieg freuen: „Wir wussten, dass es gegen Ruwertal nur über den Kampf geht und so haben wir heute auch gespielt. Die Jungs haben wirklich alles gegeben und sich nach 0:6 gegen die Fidei mit einem Sieg belohnt. Es war auch ein Sechs-Punkte-Spiel, da ist es noch schöner zu gewinnen. Vom Spiel hätte beiden Mannschaften auch ein Unentschieden gut getan, denn Ruwertal hat gekämpft. Wir haben jetzt sechs Punkte auf dem Konto, damit können wir zufrieden sein.“ Hervorheben wollte Demaj dabei auch die Leistung von Lukas Marx, der laut seinem Trainer „heute ein richtig starkes Spiel gemacht hat“.

Kommentieren