A-Klasse, Nachberichte

SG Pölich - SV Sirzenich 4:5 (1:1)

19. Oktober 2020, 12:38 Uhr

Foto: Archiv

In einem Neun-Tore-Spiel behielt der Primus aus Sirzenich beim Aufsteiger aus Pölich die Oberhand.

Fabian Hamm (38.) brachte die Gäste in Führung, ehe Christian Schmitt (41.) ausgleichen konnte. “Es war ein verrücktes Spiel, in dem alles drin war. Wir hätten das Spiel sogar gewinnen können”, resümierte Marc Görres von der SG Pölich. Joshua Bierbrauer (52.) und Steffen Hausen (67.) brachten den SVS erneut in Front. Valentin Gheorghita (77.) traf zum Anschlusstreffer, ehe Joshua Bierbrauer (80.) zum 2:4 traf. Pölich ließ nicht locker und kam durch Peter Follmann (84.) erneut zurück. Daniel Bobinets (89., FE.) sorgte schließlich für die Entscheidung, auch wenn Pölich sogar noch ein viertes Mal traf – diesmal durch Valentin Gheorghita (90.). “Der Platz war eine Katastrophe, da war es schon schwer zu spielen. Wir haben den Kampf nicht richtig angenommen. Den Sieg haben wir einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken”, sagte Andreas Wagner vom SVS.

Kommentieren