A-Klasse, Nachberichte

SG Pölich - FC Könen 4:1 (2:1)

26. Oktober 2020, 12:49 Uhr

Foto: Archiv

Aufsteiger SG Pölich sicherte sich im Kellerduell gegen den FC Könen drei wichtige Punkte.

Ein Doppelschlag von Heiko Schmitt (13., 18.) brachte die Hausherren im Kellerduell mit dem FC Könen früh in Führung. Kurz vor der Pause kam der FCK durch ein Tor von Adonis Gashi (42.) nochmal ins Spiel zurück. SGP-Torjäger Valentin Gheorghita sah zudem mit dem Pausenpfiff die gelb-rote Karte. Lukas Kollmann (66.) sorgte per Strafstoß schließlich für das vorentscheidende 3:1 für die SGP. „Wenn man eine Halbzeit in Unterzahl spielt, dann ist man natürlich zufrieden mit solch einem Ergebnis“, sagte Marc Görres von der SG Pölich. Mike Scholer (83., FE.) erhöhte letztlich gar auf 4:1. Stefan Reifenberg, Trainer des FCK, sah eine schwache Leistung seiner Mannschaft: „Die ersten 35 Minuten waren wir völlig aus dem Spiel. Erst danach kamen wir besser ins Spiel und müssen eigentlich ein Tor erzielen. Die zweite Halbzeit war dann trotz Überzahl eine Katastrophe. Das ist für die A-Liga einfach zu wenig.“

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SG Pölich-Schleich/Detzem

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

FC Könen

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)