A-Klasse, Nachbericht

SG Osburg – TuS Trier-Euren 2:3 (2:0)

22. November 2021, 16:49 Uhr

Der TuS Euren sammelte im Abstiegskampf einen wichtigen Dreier gegen die SG Osburg. Foto: Archiv

Der TuS Euren sicherte sich gegen Osburg einen überraschenden Dreier.

Nach Angaben von Eurens Trainer Volker Wagner resultierte der doch etwas überraschende Auswärtssieg in Thomm einer „absoluten Willensleistung der Mannschaft, die sich für ihr großes Engagement belohnt hat mit dem späten Siegtreffer. Wir haben in der Halbzeit taktisch ein paar Dinge umgestellt und das war der Schlüssel. Osburg hat das in der ersten Halbzeit gut gemacht, sie waren läuferisch sehr präsent und haben im Mittelfeld die Räume eng gemacht. Damit kamen wir gar nicht klar. So sind wir 0:2 in die Pause gegangen, das erste Tor war durch einen Torwartfehler begünstigt worden.“ Die einzige Chance im ersten Durchgang besaß Yannick Andreas. Doch nach dem Wechsel besann sich Euren darauf, dass „man auf einem Kunstrasen auch spielerisch und technisch gut spielen kann“ und kam in der 55. Minute zum 1:2. Alexander Junge wollte am Torwart vorbeigehen, wurde aber unsanft ausgebremst. Rene Jahn blieb vom Punkt dann cool – 1:1. Nach einer halben Stunde sah alles bereits nach einem ungefährdeten und sicheren Sieg für die Hausherren aus. Auf dem Thommer Kunstrasen gaben die Osburger von Beginn an den Ton an und führten nach zwei Treffern von Pascal Marx nach 32 Minuten schon mit 2:0. Als Nachteil im Nachhinein erwies sich die frühe Verletzung von Nicolas Steinbach, der in der 20. Minute durch Philipp Hurt ersetzt wurde. Zu diesem Zeitpunkt stand es 2:0, doch im zweiten Durchgang hatten die Hochwälder dann kaum noch was im Köcher. Mit einem verwandelten Foulelfmeter von Rene Jahn am zuvor gefoulten Alexander Junge war Euren plötzlich wieder im Spiel – und setzte anschließend alles auf eine Karte. Als Markus Junge in der 67. Minute den 2:2-Ausgleich erzielte, war richtig Feuer drin in dieser Partie. Einen Chipball von Alex Junge hatte Markus Junge mit einem sehenswerten Seitfallzieher ins lange Eck vollendet. Die ohne Michael Höllen und Nico Thömmes angetretenen Hausherren liefen drei Minuten vor Schluss in einen Konter, in dessen Ergebnis Rene Jahn den alles entscheidenden Treffer für die Gäste erzielte – 2:3 (85.). Eine Flanke von Giovanni Silano, die noch per Kopf geklärt wurde, fiel Rene Jahn vor die Füße und dieser bugsierte die Kugel per Dropkick ins lange Eck.  

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Aufstellungen

SG Osburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TuS Trier-Euren

Noch keine Aufstellung angelegt.