B-Tr/Saar, Nachbericht

SG Obermosel - SSG Mariahof 1:4 (0:2)

23. Mai 2022, 15:42 Uhr

Die Mariahofer Revanche-Tour geht weiter. Das jüngste Opfer: die SG Obermosel. Foto: Archiv

Die Mariahofer sind weiter im Aufwind und sicherten sich auch bei der SG Obermosel drei Punkte.

Im Spiel gegen die SG Obermosel war die SSG Mariahof auf Revanche aus und setzte nach rund 20 Minuten den ersten Wirkungstreffer: Ein langer Ball über den Nitteler Abwehrverbund fand Simon Blasius, der im Eins-gegen-eins die Nerven behielt und zur Führung vollendete. Fünf Minuten später versuchten es die Gäste mit der gleichen Taktik und wurden erneut belohnt, als Blasius vorm Nitteler Schlussmann eiskalt blieb – 2:0 Mariahof. Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste aus Trier erneut den besseren Start und erhöhten durch Fabian Burger auf 3:0 (52.). Im Anschluss fanden die Hausherren ins Spiel und erzielten durch Kevin Weber den Anschlusstreffer (56.). Die SGO blieb dran und scheiterte mehrmals am Mariahofer Schlussmann. Die Nitteler zeigten sich engagiert, doch zu einem Punktgewinn sollte es nicht mehr reichen. In der Nachspielzeit der Partie traf Mariahofs Pascal Grieb zum 4:1-Endstand. Für Benny Weiler, Trainer der SSG Mariahof, war es trotz der starken zweiten Hälfte der Hausherren ein verdienter Erfolg: „Wir waren personell ein bisschen gehandicapt und hatten nur zwei Spieler auf der Bank. Mit der ersten Halbzeit war ich sehr zufrieden, in der zweiten ist uns die Luft ausgegangen. Nittel hat sich reingehangen und kam noch mal ran. Sie hatten Chancen auf das 2:3, aber unser Torwart hat gut gehalten. Ein Traumtor von Pascal entscheidet dann das Spiel. Mit dem Ergebnis und der Leistung können wir zufrieden sein. Nittel war eine der Mannschaft, gegen die wir etwas gutzumachen hatten und das haben wir geschafft.“
Für die SG Obermosel war es die erste Niederlage unter Interimscoach Michael Kohns, nachdem Trainer Christof Kempny seinen Rücktritt erklärt hatte. Zur neuen Saison wird der spielende Co-Trainer Carlo Buchheit die Rolle als Spielertrainer übernehmen. Unterdessen klärte sich auch in Mariahof die Trainerfrage für die kommende Saison. So wird Aimé Kinss vom A-Ligisten Pluwig-Gusterath künftig auf dem Wolfsberg trainieren und Weiler ersetzen.

Kommentieren