Bezirksliga, Nachberichte

SG Mont Royal Kröv – TuS Schillingen 1:0 (1:0)

08. November 2021, 18:06 Uhr

Die Mont Royaler aus Kröv (hier ein Archivfoto von Ismael Kahyaoglu) hielten auch gegen Schillingen ihren Kasten sauber und arbeiteten geschickt gegen den Ball. Kröv schlug Schillingen mit 1:0. Foto: Archiv

Vor 160 Zuschauern in Reil blieb Kröv seiner Linie treu und setzte seine Erfolgsserie mit dem vierten Sieg in Folge fort.

Dass es die dritte Partie in Serie ohne Gegentor blieb, freute Krövs Trainer Kalle Gräfen umso mehr. „In einem chancenarmen, technisch aber anspruchsvollen Spiel haben wir uns gegen die Schillinger Angriffsbemühungen über 90 Minuten erfolgreich gewehrt. Mit Andre Benzarti und Duwaine Nahlen hat insbesondere die Innenverteidigung wieder gut gestanden und die Null abgesichert. Schillingen hatte in der zweiten Halbzeit zwar mehr vom Spiel, aber nur eine echte Torchance, die Marius Bach hervorragend klärt.“ Schillingens Lukas Hornetz war im Eins-gegen-eins af das Kröver Tor zugelaufen, doch Bach blieb stehen und klärte zur Ecke (70.). Zuvor besaß Leon Heimes in der 55. Minute die Möglichkeit zur Resultatserhöhung. Das goldene Tor des Tages erzielte einmal mehr Stefan Caspari, der mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern traf – 1:0 (35.). Schillingens Coach Sascha Freytag bescheinigte seiner Elf eine „gute Leistung. Leider hat sich die Mannschaft für einen engagierten Auftritt nicht belohnt. Die Mentalität hat gepasst. Es ist ein bisschen unglücklich gelaufen. Mit etwas mehr Glück holen wir einen Punkt mit.“

Kommentieren