Bezirksliga, Vorbericht

SG Mont Royal Kröv – TuS Mosella Schweich

07. Oktober 2021, 17:22 Uhr

Pascal Kreber (in blau) und die Schweicher Mosella stehen in Enkirch gegen die SG Mont Royal vor einer schwierigen Aufgabe. Foto: Archiv

Im zweiten Spiel in Folge in Enkirch möchte die gastgebende SG Mont Royal für eine weitere Überraschung sorgen.

Der 6:3-Auswärtserfolg in Wallenborn hat derweil nicht nur Trainer Kalle Gräfen gut getan. „Bis zur 80. Minute hat die Mannschaft alle Vorgaben hervorragend umgesetzt. Was mir nicht gefallen hat, ist, dass wir trotz einer 5:0-Führung noch mal flattern. Es war aber zu 100 Prozent ein verdienter Sieg, der gut für die Moral war.“ Trotz der zwei Siege in Folge wolle man an der Mittelmosel demütig bleiben und auf dem Boden bleiben. „Für unseren Erfolg ist immer entscheidend, dass alle Spieler über 90 Minuten konzentriert bleiben. Jetzt wollen wir natürlich auch Schweich ärgern.“ Auch personell ist Entspannung angesagt. Bis auf die noch im Aufbautraining befindlichen Stefan Truong und Niklas Servatius hat Gräfen alles an Bord. Mit dem 7:1 bei der SG Sauertal hat die Mosella den Anschluss auf die Top Vier wiederhergestellt. Doch deren Trainer Jochen Weber warnt seine Spieler schon mal eindringlich vor etwaiger Unterschätzung des Tabellenzehnten: „Wir nehmen Kröv sehr ernst. Mit Alexander Klein, Nils Kiesewetter und Stefan Caspari haben sie gute Leute dabei und eine richtig starke erste Elf. Wir müssen sehr konzentriert spielen, um die volle Punktzahl mitzunehmen.“ Weber erwartet ein ähnlich schweres Spiel wie in Konz (3:4). „Ich werde sehen, ob das Team daraus gelernt hat.“ Marco Pitsch fällt verletzt aus, ob Stephan Schleimer auflaufen kann, hängt von der Trainingswoche ab.
Enkirch, Sonntag, 10.10., 14.30h

Kommentieren