C-Mo-Ho, Nachberichte

SG Longuich-Kirsch II – SV Föhren II 0:6 (0:2)

26. Oktober 2020, 12:17 Uhr

Foto:Archiv

Föhren dominiert einseitige Partie in Longuich und rückt auf Rang fünf vor.

Einen gebrauchten Nachmittag erwischte die zweite Mannschaft der SG Longuich. Gegen eine gute Föhrener Mannschaft kam das Team von Spielertrainer Johannes Herber mit 0:6 unter die Räder. Nach einer Viertelstunde wurde die anfängliche Gegenwehr der Hausherren durch den Führungstreffer der Gäste gestoppt. Lucas Wintrich legte für Daniel Loibl vor, der den Ball ins lange Eck schob. Eine Art Vorentscheidung fiel in der 35. Minute, als Luis Loibl nach Pass von Moritz Lambrecht auf 2:0 stellte. Longuich war nach dem Seitenwechsel um ein offenes Spiel bemüht, doch ein Doppelschlag der konsequenten Gäste entschied die Partie nach einer Stunde Spielzeit. Markus Barthen besorgte auf Vorlage von Luis Loibl das 0:3, drei Minuten später entschied Marvin Elsen die Partie endgültig. Als Fabian Krisam nach Vorarbeit von Wintrich auf 5:0 (63.) stellte, wurde es bitter für die Heimelf. Lambrecht rundete den starken Auftritt der Föhrener mit dem Treffer zum 6:0 ab, als der Routinier von Christoph Blesius mustergültig bedient wurde. Longuichs Trainer Johannes Herber: „Wir hatten keinen guten Tag. Offensiv gelang uns sehr wenig. Zudem war Föhren in allen Mannschaftsteilen bärenstark. Daher war die Niederlage auch absolut verdient.“

Kommentieren