Rheinlandliga, Nachberichte

SG Hochwald Zerf - FSV Trier-Tarforst

25. Oktober 2020, 13:14 Uhr

Der FSV Tarforst setzt seinen Höhenflug fort und revanchiert sich in Hentern bei der SG Hochwald Zerf für die Niederlage im Rheinlandpokal.

Nach drei Siegen in Folge reisten die Trierer Höhenkicker mit breiter Brust zum Spitzenreiter nach Hentern. Dieses Selbstbewusstsein war in den Anfangsminuten zu spüren, denn die Tarforster machten Druck. Erst nach rund zwanzig Minuten verzeichneten die Hausherren eine nennenswerte Chance. In der 27. Minute dann die spielentscheidende Szene: Patrik Kasel verlängerte eine Hereingabe auf den kurz zuvor eingewechselten Benjamin Arnold, der mit seinem ersten Ballkontakt zum Sieg traf.

In der zweiten Halbzeit bestimmten die Hochwälder das Spiel, doch die Yunus Akgül hielt den Kasten der Tarforster, trotz zahlreicher SGH-Chancen, sauber. Für den FSV war der Derbysieg gleichbedeutend mit dem vierten Sieg in Serie. Für die SG Hochwald Zerf war es hingegen die zweite Niederlage in Folge.

Kommentieren