B-Mo/Ho, Nachberichte

SG Hermeskeil - SG Longuich-Kirsch 1:2 (1:1)

19. Oktober 2020, 11:59 Uhr

Foto: Archiv

Die SG Longuich-Kirsch beendete ihren kleinen Negativlauf von drei Spielen ohne Sieg und verbuchte gegen die SG Hermeskeil einen Dreier.

„Wir wussten aufgrund der letzten Saison, dass es ein schwieriges Spiel werden würde. Wir sind verdient in Führung gegangen und hatten Chancen, um die Führung weiter auszubauen. Nach einem Standard bekommen wir einen ganz unglücklichen Gegentreffer, spielen aber weiter nach vorne und machen das 2:1. Unterm Strich war der Sieg hochverdient“, fasste Longuichs Trainer Andreas Weber zusammen. Nicki Dörr brachte die Gäste nach einer guten Kombination in Führung (18.). SGL-Spielertrainer Weber scheiterte zwischenzeitlich an der Latte und verpasste damit das 2:0. So konnte Hermeskeils Amar Pilav in der Nachspielzeit der ersten Hälfte ausgleichen. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Dörr mit seinem zweiten Treffer für den 2:1-Endstand (49.). SGH-Coach Larson Arend sah trotz der Niederlage eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft: „Heute war es ein ganz anderes Spiel von uns als gegen Leiwen. Da haben wir nichts auf den Platz gebracht. Heute war es eine deutlich bessere Leistung. Klar, es stehen wieder die null Punkte da, doch am Ende haben wir noch alles versucht und auf das 2:2 gedrückt.“

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SG Hermeskeil

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SG Longuich-Kirsch

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)