Bezirksliga, Vorbericht

SG Geichlingen – TuS Mosella Schweich

24. November 2022, 08:00 Uhr

Riskiert öfter Kopf und Kragen und bewahrte seine Mannschaft mit atemberaubenden Paraden vor drohenden Niederlagen: Geichlingens Torwart Thomas Prinz. Foto: Archiv

Trotz der eindeutigen Tabellenkonstellation warnt Mosella-Trainer Thomas Schleimer vor dem kommenden Gegner: „Es wird das schwierigste Spiel der Hinrunde."

"Geichlingen hat gezeigt, dass sie noch leben und in Schillingen einen hohen Sieg eingefahren. Ich muss eindringlich vor Selbstüberschätzung warnen.“ Der 25-Jährige hat die Sinne geschärft: „Wir müssen uns auf einen schlechten Untergrund und auf jede Menge Kampf einstellen. Wir gehen nur dann als Sieger vom Platz, wenn wir die richtige Einstellung mitbringen.“ Marco Steffen fällt wegen Leistenproblemen aus, Stephan Schleimer und Nico Schmitt, die zuletzt krankheitsbedingt gefehlt hatten, sind fraglich. Trotz der zuletzt aufsteigenden Formkurve weiß Geichlingens Trainer Ingo Grün, was die Stunde geschlagen hat. „Es muss schon alles stimmen, wenn wir einen Punkt mitnehmen wollen. Das heißt für uns, dass das Spiel gegen den Ball funktionieren muss, wir die Räume eng machen und aggressiv in den Zweikämpfen sein müssen. Viele Chancen werden wir nicht bekommen. Doch die, die wir bekommen, müssen wir eiskalt nutzen“, fordert der 50-Jährige Entschlossenheit in den Abschlüssen. Marcel Lemmer und Nico Zender fehlen weiterhin verletzt, Fabian Spartz wird nach einem Kurzeinsatz in Schillingen wieder ein Thema für die Startelf sein.
Körperich, Samstag, 26.11., 19.00h

Kommentieren