Bezirksliga, Vorbericht

SG Baustert – SG Wallenborn

26. August 2021, 09:28 Uhr

Soll aus dem Mittelfeld das Spiel ankurbeln und die Doppelspitze Esch/Pauls mit Pässen füttern: Bausterts Tim Hoffmann. Foto: Archiv

Mit Wallenborn empfängt die SG BOB nach Arzfeld den zweiten Eifelkonkurrenten vor eigenem Publikum.

Bausterts Trainer Thorsten Schmitz empfand die Aufholjagd in Zeltingen (3:3) als Auftritt einer starken und intakten Moral. „Der Punktgewinn ist absolut verdient, auch spielerisch haben wir sehr gute Ansätze gezeigt.“ Gegen das Team von Stephan Zimmer soll nun der erste Dreier folgen. „Wir kennen Wallenborn als offensivstarke Mannschaft, die viel individuelle Qualität mitbringt. Das wird eine schwere Aufgabe, doch wir haben jetzt zweimal gezeigt, dass wir in der Lage sind, gegen jeden Gegner zu bestehen“, lässt Schmitz gewachsenes Selbstvertrauen durchblicken. Tom Freitas ist noch leicht verletzt, hat jedoch bereits mit individuellem Training begonnen. Während Mario Hoffmann noch leichte Probleme im Oberschenkel plagen und dessen Einsatz auf der Kippe steht, ist Oliver Stockemer (Urlaub) wieder dabei. Wallenborns Trainer Stephan Zimmer haderte zuletzt mit der Chancenverwertung seines Teams. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt wird es für den 57-jährigen Coach Zeit, dass „wir in die Pötte kommen. Wir müssen jetzt punkten“, spürt Zimmer bereits einen gewissen Druck. Peter Esch kehrt aus dem Urlaub zurück, dafür wird Sohnemann Sebastian Zimmer den lange gebuchten Urlaub in Portugal antreten. Hinter den angeschlagenen Angreifern Mohammad Najafi und Kasper Wlodarek stehen noch Fragezeichen.
Baustert, Samstag, 28.8., 19.00h

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften