„Müssen extrem aufpassen“

Patrick Quary – TuS Schweich II

25. November 2021, 10:00 Uhr

11ER: Ihre Mannschaft und die SG Niederkell sind bisher die überragenden Mannschaften in der Klasse und haben sich nicht viele Punktverluste erlaubt. Aktuell liegt man gleichauf, doch Ihr Team absolvierte ein Spiel weniger. Welche Bedeutung hat das Spiel für Sie?

Patrick Quary: Bis jetzt haben beide Mannschaften eine gute Saison gespielt und nicht viel liegen lassen. Deshalb ist das Spiel am Sonntag schon sehr wichtig. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass es danach auch noch viele Spiele gibt und deshalb noch keine Entscheidung fallen wird.

11ER: Eine Position, die oftmals etwas untergeht, ist die des Torwarts. Welche Rolle übernimmt Nils Sklarski im Team?
Patrick Quary: Nils ist einer unserer Führungsspieler und auf der Linie extrem gut. Er will die Mannschaft mit anführen und kann manchmal von hinten auch lautstark werden, um die Mannschaft zu organisieren.

11ER: Bisher ist die Schweicher Reserve noch ohne Niederlage. Trotz der großen Mosella-Heimstärke gab man die einzigen Punkte in dieser Saison aber zuhause ab. Wie kam es dazu?
Patrick Quary: Wir haben gegen die Fidei und Schöndorf Unentschieden gespielt. Beide haben bei uns ein gutes Spiel gemacht und wir können deshalb mit dem Punkt leben. Wir waren in diesen Spielen nicht zielstrebig genug nach vorne und konnten unser Spiel nicht durchbringen. In diesem Bereich müssen wir uns noch verbessern und daran arbeiten wir auch.

11ER: Zurück zum kommenden Topspiel: Die letzten Duelle mit Niederkell verliefen immer sehr eng. Nachdem Kell in der Vorsaison gewann, drehte die Mosella das Hinspiel dieser Saison noch. Was ist Ihnen vom letzten Aufeinandertreffen im Gedächtnis geblieben?
Patrick Quary: Man muss schon sagen, dass wir das letzte Spiel glücklich gewonnen haben. Wir waren 0:2 hinten und konnten dann in der 90. Minute noch das 3:2 schießen. Wir haben große Moral und Einsatz gezeigt, doch wenn du in der letzten Minute noch das Tor machst, muss man schon von Glück sprechen. Die Mannschaft kämpfte sich aber super und hat sich die Punkte verdient.

11ER: Wo sehen Sie die Stärken Ihres kommenden Gegners?
Patrick Quary: Niederkell ist offensiv sehr stark und hat allgemein eine gute Mannschaft. Sie stehen gut auf dem Platz, sind aggressiv gegen den Ball und spielen auch einen guten Fußball. Ich erwarte ein schönes Spiel, bei dem wir extrem aufpassen müssen, wenn wir gewinnen wollen.

11ER: Wie ist die Personalsituation vor dem Spitzenspiel?
Patrick Quary: Unsere erste Mannschaft spielt wieder und uns werden bestimmt ein, zwei Spieler fehlen. Wir haben aber einen guten und breiten Kader. Alles andere wird sich dann vor dem Wochenende zeigen.

Kommentieren