Nach Teamsitzung zeigt Dahler-Elf eine starke Reaktion

Nachbericht, Kreisliga C-Trier/Eifel: Starke Reaktion

Nach Teamsitzung zeigt Dahler-Elf eine starke Reaktion

03. November 2018, 00:00 Uhr

Ralingens Johannes Görgen (links) und Zewens Lennart Pötsch im Zweikampf. Der Ausgang des Zweikampfs war symptomatisch für das Spiel. Ralingen siegte 6:1. Foto: Andrea Meisberger

Die Bezirksliga-Reserve der SG Sauertal Ralingen ist nach mehreren erfolglosen Spielen wieder in die Erfolgsspur zurückgekhert und hat nach einer internen Mannschaftssitzung in der letzten Woche beim Spiel in Zewen eine starke Reaktion gezeigt. Die Dahler-Elf hatte vor allem in der zweiten Halbzeit ihr guten Momente und entführte völlig zu Recht die Siegpunkte aus Zewen, das auf Rang elf abrutscht. 

Ralingens Trainer Heiko Dahler sah einige vielversprechende Aktionen seiner Mannschaft und war nach 90 klar dominierten Minuten sichtbar erleichtert: „Wir hatten in der letzten Woche nach mehreren erfolglosen Spielen eine interne Sitzung, bei der wir einiges klar angesprochen haben. Ich denke, dass die Mannschaft sehr stark darauf reagiert hat und über die kompletten 90 Minuten das umgesetzt hat, was wir im Vorfeld besprochen haben. Deshalb haben wir auch völlig verdient gewonnen.“ Des einen Freud ist bekanntlich des anderen Leid. So hatte Zewens Übungsleiter Bastian Schmaus über die gesamte Distanz nicht viel zu lachen und musste eingestehen, dass „wir nicht das umgesetzt haben, was wir uns vorgenommen haben“. So muss die SG ZIL II nach dem Udelfanger Sieg in Feyen derzeit nur mit dem elften Platz vorliebnehmen, während die Sauertaler nach dem reinigenden Gewitter Platz vier gefestigt haben. Nikola Weiler in der dritten und der gleiche Spieler in der 38. Minute ließen die Gäste aus dem Sauertal verdient mit 2:0 in die Pause gehen. Als Felix Denkinger drei Minuten nach Wiederbeginn das 3:0 gelang, war die Vorentscheidung gefallen. Zewen stemmte sich zwar mit Mann und Maus gegen eine höhere Niederlage, konnte eine solche aber nicht verhindern, weil Ralingen weiterhin druckvoll und effizient nach vorne spielte. Stefan Keuler lochte zum 4:0. Mit einem Doppelschlag binnen drei Minuten machten Denkinger (75.) und Pascal Mertens (78.) in der Schlussphase das halbe Dutzend voll. 

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Igel-Liersberg II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SG Ralingen II

Noch keine Aufstellung angelegt.