03.11.2018

Nachbericht, Kreisliga A: FSV siegt im Kellerduell

St. Matthias schwächt sich mit zwei Platzverweisen selbst

Ein „Ey“ zu viel: Simon Blasius (in blau) von der DJK St. Matthias sah nach seiner Äußerung die Gelb-Rote-Karte. Die Hausherren verloren schließlich in Unterzahl. Foto: Jens Reh

Die Chancen auf den Klassenerhalt für die DJK St. Matthias sinken nach dem Kellerduell gegen den FSV Tarforst II weiter. Trotz einer Führung musste sich die DJK am Ende klar mit 1:4 (1:1) geschlagen geben. Ausschlaggebend dafür waren auch die beiden Platzverweise der Hausherren von Simon Blasius (Gelb-Rot) und Michael Magalios (Rot). Der Abstand auf den Relegationsplatz wächst somit auf sieben Punkte an.

Nach dem ersten Punktgewinn bei der SG Welschbillig schien die DJK noch mal an sich zu glauben. Dies bestätigte auch die erste halbe Stunde der Gastgeber. Lucas Oberbillig (28.) brachte die Hausherren nach einer Vorlage von Simon Blasius in Führung. Zuvor hatte St. Matthias allerdings Glück, denn Christopher Meyer (25.) traf mit seinem Abschluss sowohl die Latte als auch den Pfosten. Einmal mehr wendete sich das Blatt noch vor der Pause. Zuerst traf Marius Hammes (39.) nach Vorlage von Christopher Meyer zum Ausgleich, ehe Simon Blasius zum Pausenpfiff mit der Gelb-Roten Karte vom Platz musste. „Der Schiedsrichter war aus meiner Sicht eine absolute Katastrophe. Ich selbst habe mich an der Seitenlinie noch nie so erlebt. Ich kann der Mannschaft selbst gar keinen Vorwurf machen“, resümierte Helmut Freischmidt, Coach der Hausherren. Die Unterzahl machte sich schließlich bemerkbar. Christopher Meyer (59.) traf zunächst zum 2:1 für die Gäste, ehe er seine starke Leistung mit dem 3.1 (65.) krönen konnte. Danach wurde es richtig bitter für das Schlusslicht der Tabelle: Michael Magalios (67.) sah nach einer Tätlichkeit die Rote Karte, die Gastgeber mussten die Partie also mit neun Mann zu Ende spielen. Markus Nilles (73.) setzte schließlich den Schlusspunkt und erzielte das 4:1 für die Rheinlandligareserve der Tarforster. „Der frühe Platzverweis hat uns in die Karten gespielt. Insgesamt haben wir eine gute Partie gemacht und das Spiel auch in der Höhe verdient für uns entschieden“, sagte Patrik Trampert, Trainer des FSV.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

DJK St. Matthias Trier

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

FSV Tarforst II

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)