03.06.2019

Kreispokalfinale A/B und C/D

Könen und Geisfeld II sichern sich den Cup

Gelungener Abschied: Michael Marekwica (in grün) sicherte sich im vorläufig letzten Spiel für den FC Könen den Kreispokaltitel.

Kreispokalfinale der A/B-Klassen: Erst wenige Tage zuvor hatte sich der FC Könen den Klassenerhalt im Relegationsspiel gegen den SV Freudenburg gesichert, nun stand man gegen den Tabellenzweiten der A-Klasse FSG Ehrang/Pfalzel im Kreispokalfinale. Und dass sogar als Favorit, denn die FSG reist mit einer Rumpfmannschaft an, da sich ein Großteil der etatmäßigen Stammspieler auf Mannschaftsfahrt befand.

Der FCK nutzte das neu gewonnene Selbstvertrauen und traf bereits in der vierten Minute durch Kevin Weber zu Führung. Die Ehranger reagierten und drehten das Spiel durch Ramon Stief (17.) und Andreas Huwer (47.). Ein Doppelschlag von Könens Weber (51.) und Dennis Thon (61.) sorgte für die erneute FCK-Führung. Marcel Herrig (75.) und Thon (81.) ließen schließlich keine Zweifel mehr am Sieger aufkommen. Der FC Könen sicherte sich mit 5:2-Erfolg den Kreispokal der A/B-Klassen.

Im Kreispokalfinale der C/D-Klassen setzte sich die Geisfelder Reserve mit 6:1 gegen den D-Mo/Ho-Meister TuS Kenn durch.

Kommentieren